Württembergischer Kunstverein (wkv)

Adresse
Schloßplatz 2
70173 Stuttgart
Deutschland


Der Württembergische Kunstverein bietet, neben engagierten und aktuellen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, einen Veranstaltungsraum, der mit ca. 200 Sitzplätzen bestuhlt werden kann.

Kommende Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen an diesem Ort

Vergangene Veranstaltungen


Mo, 22. Februar 2016, 19:30 Uhr
Der Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses Ba-Wü – Mehr Fragen als Antworten?
Eintritt frei
Veranstalter: Initiative NSU-Aufklärung & Die AnStifter

So, 28. Februar 2016, 18:00 Uhr
Buchpremiere: Kontext! Fünf Jahre couragierter Journalismus
Eintritt frei
Veranstalter: Die »Kontext:Wochenzeitung« und der Klöpfer & Meyer Verlag

Do, 10. März 2016, 19:30 Uhr
Diskussion: Wählen gehen?
Eintritt frei
Veranstalter: Hannah-Arendt-Institut für politische Gegenwartsfragen in Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein und den AnStiftern

Mi, 13. April 2016, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr
Theaterabend zum Thema Flucht: Geschichten vom Fliehen und Ankommen.

Veranstalter: LAKA e.V. Stuttgart, Kultureller Zwischenraum Heilbronn, gefördert vom Ministerium für Integration Baden-Württemberg in Kooperation mit der Stadt Heilbronn sowie der Stadtbibliothek Heilbronn.

Do, 14. April 2016, 19:30 Uhr
Solidarität statt Konkurrenz- politische Arbeit mit Illegalisierten und Geflüchteten
Eintritt frei
Veranstalter: Hannah-Arendt-Institut für politische Gegenwartsfragen, Die AnStifter, Württembergischer Kunstverein und ver.di

Fr, 20. Mai 2016 - So, 21. August 2016, Ganztägig
Ein Loch im Meer
p.P. 3/5€
Veranstalter: wkv

Do, 9. Juni 2016, 19:30 Uhr
Prof. Dr. Michael Weingarten: Die „neuen Rechten“

Veranstalter: Hannah-Arendt-Institut für politische Gegenwartsfragen, die AnStifter und der Württembergische Kunstverein

Do, 16. Juni 2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Walter Gerse: Strom und Wärme SELBST erzeugen
Eintritt frei
Veranstalter: Stuttgarter Wasserforum

Fr, 17. Juni 2016, 19:00 Uhr
Flucht und Asyl nach Europa: Refugees welcome?

Veranstalter: Kalimera e. V., in Kooperation mit der Stadt Stuttgart und dem Württembergischen Kunstverein

Do, 30. Juni 2016, 18:30 Uhr
Verkehrsinfarkt im Kessel?

Veranstalter: Friedrich Ebert Stiftung

Do, 14. Juli 2016, 19:30 Uhr
Dr. Annette Ohme-Reinicke: Soziale Bewegungen: Was heißt hier links oder rechts?

Veranstalter: Hannah-Arendt-Institut für politische Gegenwartsfragen, die AnStifter und der Württembergische Kunstverein

Fr, 22. Juli 2016, 19:00 Uhr
Alán Carrasco, Diego Paonessa: Die Möglichkeiten

Veranstalter: WKV, Goethe-Institut Barcelona, Hangar Art Centerfor Production and Research Barcelona, Kunststiftung BaWü

Sa, 23. Juli 2016 - So, 21. August 2016, Ganztägig
Alán Carrasco, Diego Paonessa: Die Möglichkeiten

Veranstalter: a:2:{i:0;s:107:"WKV, Goethe-Institut Barcelona, Hangar Art Centerfor Production and Research Barcelona, Kunststiftung BaWü";i:1;s:107:"WKV, Goethe-Institut Barcelona, Hangar Art Centerfor Production and Research Barcelona, Kunststiftung BaWü";}

Do, 8. September 2016, 19:30 Uhr
Alexander Neupert-Doppler: Prinzip Angst oder Prinzip Hoffnung – Utopisches gegen Ideologisches Denken

Veranstalter: Hannah-Arendt-Institut, Die AnStifter, Württembergischer Kunstverein

Fr, 14. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Ausstellungseröffnung mit Klub Mutti (Modenschau): Ines Doujak: Not Dressed For Conquering (Zum Erobern falsch gekleidet)

Veranstalter: Württembergischer Kunstverein

Sa, 15. Oktober 2016, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Alessandro Marques, Pablo Lafuente – Brasilien: „Re-clothed“ zur Ausstellung „Not Dressed For Conquering“ (Zum Erobern falsch gekleidet)
TeilnehmerInnengebühr 15,- / 7,50 Euro
Veranstalter: Württembergischer Kunstverein

Fr, 21. Oktober 2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Dr. Friederike Habermann, Berlin: «Ecommony: UmCARE zum Miteinander» Prinzipien für ein neues Wirtschaftssystem nach dem Kapitalismus

Veranstalter: AG Commons der Solidarischen Landwirtschaft Stuttgart, RLS Baden-Württemberg, Die AnStifter u. a.

Do, 24. November 2016, 19:00 Uhr
Jürgen Resch: Schadstoffarmes Stuttgart statt Feinstaubhauptstadt – das ist möglich!

Veranstalter: Klima- und Umweltbündnis Stuttgart, die AnStifter, BI Neckartor, BUND Stuttgart, VCD Stuttgart & die Umweltgewerkschaft
1 2 3 4 5 6

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.