Redaktionelle Anmerkung

Bei den im Anstifter-Blog zum Ausdruck kommenden Meinungen handelt es sich ausschließlich um Meinungen der genannten, selbstverantwortlich handelnden Autoren und Autorinnen. Gegenreden, Kommentare zu und Zweifel an den hier erscheinenden Texten sind ausdrücklich erwünscht. Vorschläge für eigene Beiträge können über die Adresse blog@die-anstifter.de eingereicht werden.

Die Redaktion

Wie sind autoritäre und rechtsextreme Einstellungen in der Gesellschaft vertreten?

Autoritäre Dynamiken Die Leipziger Studien zu autoritären und rechtsextremen Einstellungen in Deutschland werden seit 2002 alle zwei Jahre von einer Arbeitsgruppe um Oliver Decker und Elmar Brähler der Universität Leipzig durchgeführt. Die aktuelle Leipziger Autoritarismus-Studie basiert auf einer repräsentativen Erhebung mit 2.503 Befragten. Zunächst als „Mitte“-Studien der Universität Leipzig bekannt geworden, liegt seit 2018 der Schwerpunkt auf der Untersuchung autoritärer Dynamiken. Die Studie der Uni Leipzig wurde 2020 von der Heinrich-Böll-Stiftung und der Otto Brenner Stiftung unterstützt.

Aktuell zeigt sich im Corona-Pandemie-Jahr 2020, dass eine große Mehrheit in Deutschland das liberale demokratische Gesellschaftsmodell trägt und unterstützt. In der aktuellen Leipziger Autoritarismus-Studie ist mit Dreiviertel der Befragten die Zustimmung zur Demokratie „wie sie in der Verfassung festgelegt ist“ auf einem hohen Niveau. Knapp 6 von 10 Befragten befürworten die „Demokratie, wie sie in der Bundesrepublik Deutschland funktioniert“ – ein Anstieg im Vergleich zu 2018. Dabei zeigen sich vielfältige regionale Unterschiede. Diese Zufriedenheit kann gestärkt werden, wenn Demokratie als gestaltbar erlebt wird.

Die Studie kann hier erworben bzw. als pdf herunter geladen werden

Friedenspreis 2020
Mahnwache für Julian Assange

Kundgebung für Julian Assange am 6.12.2020
Am 6. Dezember wird die Mahnwache für Julian Assange in Stuttgart mit Unterstützung der AnStifter eine Solidaritätsveranstaltung durchführen.  Die Verleihung des diesjährigen Friedenspreises an den in London Inhaftierten Julian Assange wird Thema sein. Diese Veranstaltung wir mittels Lifestream übertragen. Details dazu werden hier demnächst kommuniziert.

Songwriting
Systemrelevant

Systemrelevant - Bernadette La Hengst & Banda Internationale

Bernadette La Hengst kennen wir von „Die Vielen“. Sie hat diese Initiative für Toleranz mitbegründet und nennt ihr neues Album eben so. Zur Veröffentlichung sendet sie ihren Fans diese Botschaft:

Es gibt Hoffnung! Ein Impfstoff ist gefunden! Von einem deutschen Wissenschaftler-Ehepaar, deren Eltern türkische Gastarbeiter waren. Und Fucking Trump kann gehen, stattdessen bekommt die USA die erste schwarze Vize Präsidentin, Kamala Harris, die übrigens auch einen guten Musikgeschmack hat. Mit Musik durch die Krise!

Songwriting
Königin von Corona

Paul Simon - Me and Julio Down by the Schoolyard (Official Video)

„Goodbye to Rosie, the queen of Corona
Seein‘ me and Julio down by the schoolyard“

Das lyrische Ich wusste nicht wohin es geht, in dem Song „Me and Julio Down by the Schoolyard“. Aber es begnete der „Königin von Corona“
Wie unbeschwert die Schulkinder zu der Zeit noch spielen konnten.

Zum Geburtstag von Friedrich Schiller
Festrede von Prof. Dr. Drosten

Schillerrede 2020 - Prof. Dr. Christian Drosten

„Wir bestimmen selbst, ob sich die Lage verschlimmert oder verbessert“, sagte der Virologe Christian Drosten in seiner Rede zum Geburtstag Friedrich Schillers. Gerade Wissenschaftler müssten deshalb verlässlich kommunizieren. Der Virologe war vom Deutschen Literaturarchiv (DLA), Marbache, eingeladen worden, die diesjährige Festrede zum Geburtstag des Dichters Friedrich Schiller zu halten (per Videoübertragung).

9. Nov. 1938 – gedenken und mahnen
Kristallnacht

BAP-Kristallnacht (Evil thrives when good people do nothing)

Winfried Wolf, Heiner Monheim, Wolfgang Hesse
Stuttgart 2030. Eine Stadt für die Menschen

Beim Studium von Statistiken, SSB- und VVS-Bilanzen und Gemeinderatsdebatten wurde mir deutlich: Die Stadt-Oberen in Stuttgart verfolgten auch in den vergangenen acht „grünen“ Jahren eine Weiter-so-Politik, die sich in Sachen Verkehr kaum unterscheidet von derjenigen, die es zuvor unter den CDU-Oberbürgermeistern gegeben hatte. Wertvolle Zeit wurde vertan, verantwortungsbewusst das Thema drohende Klimakatastrophe anzugehen…

120 Seiten Paperback, 150 x 210 mm
9,50 Euro
Peter-Grohmann-Verlag
ISBN 978-3-944137-65-0

Im Buchhandel, in der DenkMacherei, Werastraße 10, 70182 Stuttgart oder beim Peter-Grohmann-Verlag.

Hannes Rockenbauch
Mit allen für alle Stadt gestalten

Gedanken eines Architekten, Planers, Stadtrats und Vaters.

„Eine zukunftsfähige Stadt ist eine Stadt, in der sich alle aufgehoben fühlen, weil die Rahmenbedingungen stimmen. Die Lebensverhältnisse in einer solchen Stadt sind so, dass sich alle Bürger*innen damit identifizieren wollen und können. Deshalb ist es vordringlich, eine Stadtgestalt von den Schwachen und Kleinen her zu denken. Nicht umsonst heißt es, Kinder sind die Zukunft.“

Hannes Rockenbauch erzählt über seinen Werdegang vom Stuttgarter Kind im Osten, über die ersten Schritte in der Politik. Über seine Arbeit als Architekt und Stadtplaner und als Kommunalpolitiker mit langjähriger Erfahrung. Er entwirft das Modell einer Stadt für alle, in der die Herausforderungen der Zukunft von Politik und Bürger*innen gemeinsam gemeistert werden.

147 Seiten Hardcover, 140 x 220 mm
15 Euro
Peter-Grohmann-Verlag
ISBN 978-3-944137-42-1

Im Buchhandel, in der DenkMacherei, Werastraße 10, 70182 Stuttgart oder beim Peter-Grohmann-Verlag.

Natalie Reinsch
Horst Brandstätter und die Frage der (Un) Freiheit

Ein schwäbischer Intellektueller, Netzwerker und Kulturvermittler

Der Katalog zur Ausstellung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart mit einem Nachwort von Peter Grohmann

vom 10. Juli bis 30. August 2020

 

 

72 Seiten Paperback, 170 x 240 mm
12 Euro
Peter-Grohmann-Verlag
ISBN 978-3-944137-49-0

Im Buchhandel, in der DenkMacherei, Werastraße 10, 70182 Stuttgart oder beim Peter-Grohmann-Verlag.

Frank Ackermann
Hölderlin

Ein Porträt

Komm! ins Offene, Freund! zwar glänzt ein Weniges heute
Nur herunter und eng schließet der Himmel uns ein.
Weder die Berge sind noch aufgegangen des Waldes
Gipfel nach Wunsch und leer ruht von Gesange die Luft.
Trüb ist´s heut, es schlummern die Gäng und die Gassen und fast will
Mir es scheinen, es sei, als in der bleiernen Zeit.

An Landauer

66 Seiten Paperback, 130 x 210 mm
Peter-Grohmann-Verlag
ISBN 978-3-944137-47-6

Im Buchhandel, in der DenkMacherei, Werastraße 10, 70182 Stuttgart oder beim Peter-Grohmann-Verlag.

 

José Miguel López Romero
Unerwünscht!

Die Vertreibung der deutschen Exiljuden aus Ibiza und Mallorca 1939-1945.

Im Jahr 1940 ordnete die spanische Regierung die Ausweisung eines Dutzend auf Ibiza lebender deutscher Juden an. Aufgrund ihrer „Abstammung“ und ihres Glaubens betrachtete der Staat die Familien Eberle-Holzinger, Wallach und Hanauer als „unerwünscht“ für das „neue Spanien“, das aus dem gerade beendeten Bürgerkrieg hervorgegangen war. Dieses Buch stützt sich auf unveröffentlichte Dokumente und berichtet, wie diese Gruppe Exilierter, die aus Deutschland geflüchtet waren, in diese Situation gerieten.

158 Seiten Paperback, 165 x 235 mm
13,90 Euro
Peter-Grohmann-Verlag
ISBN 978-3-944137-40-7

Im Buchhandel, in der DenkMacherei, Werastraße 10, 70182 Stuttgart oder beim Peter-Grohmann-Verlag.

Ausgewählt und eingeleitet von Frank Ackermann
Georg Herwegh. Zum 200. Geburtstag

Dieses Buch erscheint zum 200. Geburtstag von georg Herwegh (1817-1875), dem bedeutendsten Lyriker, den Stuttgart hervorgebracht hat.

Neben dem einleitenden Aufsatz „Herwegh in Stuttgart“, der die Jugendgeschichte des Dichters bis zu seiner Flucht vorstellt, enthält es seine zu unrecht vergessene Flugschrift „Schiller und seine Statue“.

Eine Auwahl von zwanzig seiner besten und berühmtesten Gedichte, versehen mit Anmerkungen zum Entstehungshintergrund, runden diese an Herwegh erinnernde Geburtstagsausgabe ab.

95 Seiten Paperback, 130 x 210 mm
7,90 Euro
Peter-Grohmann-Verlag
ISBN 978-3-944137-54-4

Im Buchhandel, in der DenkMacherei, Werastraße 10, 70182 Stuttgart oder beim Peter-Grohmann-Verlag.

Brücken bauen – Streit schlichen – Frieden stiften

Zum CNN-Beitrag bei CNN bitte auf das Bild klicken (Foto: Screenshot, CNN)

Im Studio von CNN saß ein Mann, der live vor der Kamera von seinen Emotionen überwältigt wurde: Mit stockenden Worten erklärte Kommentator Van Jones seine Erleichterung über den Wahlausgang: „Es ist einfacher, Eltern zu sein, an diesem Morgen.“ Es sei einfacher, den Kindern zu erklären, Charakter ist wichtig. „Ein guter Mensch zu sein, ist wichtig.“ Politikwissenschaftler Van Jones hat allerdings auch positive Worte für Trump.

mehr…

Moria
Zeltstadt auf Lesbos – Nach dem langen Regen

Verzweiflung auf Lesbos: Regenwasser auf Wegen und in Zelten des neuen Flüchtlingslagers
Verzweiflung auf Lesbos: Regenwasser auf Wegen und in Zelten des neuen Flüchtlingslagers

Von Lesbos erreichen uns weiter verzweifelte Notrufe. Unser Partnerorganisationjust human, hat sie an uns weiter geleitet. Die Situation im neuen Camp, das nach dem Brand in Moria provisorisch aufgebaut wurde, wird durch die zunehmend kalten Nächte und anhaltende Regenfälle weiter verschärft. Melinda McRostie, Leiterin der Partnerorganisation Starfish Foundation von just human, schrieb:

„Schon die Lage des neuen Lagers ist beunruhigend. Es wurde direkt am Meer gebaut, auf einer sehr steinigen Landfläche. Nässe, Wind und Kälte sind deshalb in diesem Lager besonders heftig zu spüren. Und immer noch ist das Lager im Aufbau, selbst die wenigen Dienste, die in Moria vorhanden waren, fehlen. Viele Menschen im Camp leben z.B. seit Wochen ohne richtige Duschen und Toiletten. Die wenigen bestehenden Sanitäranlagen sind nachts nicht beleuchtet und das ist besonders für Frauen und Kinder eine unerträgliche Situation.“

Wahlen in den USA
Eine bange Frage

Eine bange Frage

Songwriting
Bruce Springsteen setzt sich für Joe Biden ein

Bruce Springsteen Zum Abspielen bitte auf das Bild klicken

Bruce Springsteen macht aus seiner Ablehnung von Donald Trump seit 2016 keinen Hehl. Der Sänger hatte wiederholt – auch nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch brutale Polizeigewalt im Mai – in die öffentliche Debatte eingemischt. Er äußerte scharfe Kritik an Donald Trump und seiner Regierungszeit.

Das hindert ihn nicht daran, sein künstlerisches Potential auszubreiten, was die neueste Platte eindrücklich unter Beweis stellt. Darin heißt es in dem Song „Ghosts“:

Ich schulter dein Les Paul und berühre das Griffbrett
Ich gelobe denen, die vorher gekommen sind
Ich drehe die Lautstärke auf und lasse mich von den Geistern leiten
Sie treffen sich, Bruder und Schwester, auf der anderen Seite

 

Songwriting
Neil Young setzt sich für die Wahl von Joe Biden ein

Neil Young
Zum Abspielen bitte auf das Bild klicken

Heute, am 3. November 2020, wählen die Bürger der USA ihren Präsidenten.
Erst vor wenigen Tagen hat der 74jährige, kanadisch-amerikanische Rocksänger Neil Young  seine kämpferische Ablehnung Donald Trumps in einem neuen Video dokumentiert. Er singt darin den 14 Jahre alten Song „Lookin‘ For A Leader“, den er mit neuem Text zum Angriff auf den republikanischen US-Präsidenten umgeschrieben hat. Ein Appell Neils, am 3. November die oppositionellen US-Demokraten und Joe Biden zu wählen.

Ich füge die Übersetzung an, um die Lyrik dieses aktuellen Songs in deutscher Sprache zu lesen. Leider ist es zur Zeit noch nicht vorbei und die Statur versteckt sich immer noch: mehr…

Kuntz
Objekt #7

Vorwärts

Songwriting
John Craigie – Frag mich nicht

John Craigie
Zum Abspielen bitte das Bild anklicken

Seit einigen Tagen dreht sich in meinem CD-Player die neue Platte von John Craigie: „Asterix The Universe“. Die Welt befindet sich seit mehreren Monaten in Aufruhr, und auch wenn John Craigie sicherlich keinen Album-Kommentar dazu abgeben wollte, erscheint sein neues Album zu einer Zeit, in die es auf seine kritische Art nicht besser hätte passen können. mehr…

Maison Charlotte
Eine Chronik der Menschlichkeit

Es kann geholfen werden

Vor vier Monaten erhielten wir von just human e. V. den ersten Hilferuf.  just human e. V. hatte ein ehrgeiziges Projekt auf die Beine gestellt, das ohne eine vielfältige Unterstützung nicht starten konnte. Vier Monate sind nun vergangen, seit sie das Maison Charlotte, eine Schutzwohnung für geflüchtete Frauen und Kinder in Athen, seine Türen geöffnet haben. Für sieben Frauen und drei Kinder hat sich das Leben zum Guten verändert. Neue Wege eröffnen sich, Freude und Hoffnung ist wieder in ihr Leben gekommen. Das ist nur durch die Spenden vieler großzügiger Menschen möglich geworden. Die AnStifter unterstützen finanziell diese Projekt und rufen alle Menschen guten Willens auf, eben dies zu tun. Hier erreicht Ihr Geld ein überschaubares Projekt, was die Not von geflüchteten Frauen direkt unerstützt.

Wie alles anfing – eine Projektchronik von just human e. V.

Im Mai 2020 schreibt Charlotte eine WhatsApp an just human: „Ich bin im sechsten Monat schwanger und auf der Straße. Bitte helfen Sie mir!“ Wir nehmen Kontakt zu NGOs vor Ort auf und finden keine Hilfe für Charlotte. Die Corona-Pandemie verschließt viele Türen. Mit unserer Partnerorganisation Safe Place International in Athen stellen wir deshalb ein Projekt auf die Beine: Eine Schutzwohnung für geflüchtete Frauen und Kinder. Safe Place stellt die Wohnung zur Verfügung, just human wird den Unterhalt für zehn Frauen und Kinder bezahlen und eine Sozialarbeiterin einstellen. mehr…