Württembergischer Kunstverein (wkv)

Adresse
Schloßplatz 2
70173 Stuttgart
Deutschland


Der Württembergische Kunstverein bietet, neben engagierten und aktuellen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, einen Veranstaltungsraum, der mit ca. 200 Sitzplätzen bestuhlt werden kann.

Kommende Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen an diesem Ort

Vergangene Veranstaltungen


Mi, 22. November 2017, 19:30 Uhr
Michael Weingarten: Luthers Antisemitismus

Veranstalter: HAIS, Die AnStifter, Württembergischer Kunstverein

Sa, 2. Dezember 2017, 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Forum zivilgesellschaftliche Initiativen – Allianzen schmieden!

Veranstalter: Die AnStifter, Hannah-Arendt-Institut Stuttgart, Partnernetzwerk Kunstgebäude Stuttgart: Akademie Schloss Solitude, Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Schauspiel Stuttgart, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Theater Rampe und Württembergischer Kunstverein in Kooperation mit dem Fritz-Erler-Forum Stuttgart

Do, 14. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Dr. Tilo Wesche: Demokratie und Eigentum

Veranstalter: HAIS, Die AnStifter, Württembergischer Kunstverein

Fr, 19. Januar 2018 - Sa, 20. Januar 2018, 19:00 Uhr
2. Forum zur Zivilgesellschaft. Vernetzen!

Veranstalter: WKV, Die AnStifter e. V. u. a.

Sa, 10. Februar 2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Offenes Forum gegen Rechts

Veranstalter: Aktionsbündnis Stuttgart gegen Rechts und Joe Bauer

Fr, 23. Februar 2018, 19:00 Uhr
Welf Schröter – Sozialer Zusammenhalt in digitaler Lebenswelt: 2. Forum zivilgesellschaftlicher Initiativen/ Allianzen schmieden I

Veranstalter: Die AnStifter, Hannah-Arendt-Institut Stuttgart, Fritz-Erler-Forum BaWü, Württembergischer Kunstverein

Sa, 24. Februar 2018, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Dr. Annette Ohme-Reinicke, Marianne Siebeck und Die Stadtlücken mit der Stäffele Gallery: 2. Forum zivilgesellschaftlicher Initiativen/ Allianzen schmieden II

Veranstalter: Die AnStifter, Hannah-Arendt-Institut Stuttgart, Fritz-Erler-Forum BaWü, Württembergischer Kunstverein

Do, 12. April 2018 - So, 15. April 2018, Ganztägig
NEW NARRATIVES 2: ÖKONOMIEN ANDERS DENKEN

Veranstalter: ein gemeinsames Projekt von Akademie Schloss Solitude, Institut für Auslandsbeziehungen, Schauspiel Stuttgart, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Theater Rampe, Merz Akademie, Friedrich-Ebert-Stiftung, Hannah-Arendt-Institut Stuttgart, dem Württembergischen Kunstverein und der AnStifter.

Mo, 7. Mai 2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Anita Starosta: Derzeitige humanitäre Situation in Nord-Syrien/Rojava

Veranstalter: Demokratisches Kurdisches Gesellschaftszentrum, iL Stuttgart

Do, 7. Juni 2018, 19:00 Uhr - 21:45 Uhr
Stuttgarter Friedenspreis 2018: Wahlfest zum 2. Wahlgang

Veranstalter: Die AnStifter

Di, 26. Juni 2018, 16:30 Uhr
die „Caesar“ Photos

Veranstalter: Heintrich Böll Stiftung

Do, 5. Juli 2018, 19:30 Uhr
Michael Weingarten: „Zurück zu Hegel“ – Das Kapital-Projekt von Karl Marx und seine politischen Konsequenzen

Veranstalter: Die AnStifter, Württembergischer Kunstverein

Fr, 24. August 2018, 18:00 Uhr
PERFORMANCES, SCREENINGS + PRÄSENTATIONEN: „Female Futures“

Veranstalter: Württembergischer Kunstverein

Do, 6. September 2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Klaus Oberzig: Balkonkraftwerke

Veranstalter: Stuttgarter Wasserforum

Fr, 14. September 2018 - Sa, 15. September 2018, Ganztägig
VORTRÄGE, PERFORMANES + TALKS: BAUHAUS-KONFERENZ

Veranstalter: Württembergischer Kunstverein

Mo, 22. Oktober 2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Endlich saubere Luft in Stuttgart?

Veranstalter:

Mo, 29. Oktober 2018, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Verschleiern, Kleinarbeiten oder Aufklären?

Veranstalter: Die AnStifter, Hannah-Arendt-Institut Stuttgart, Württembergischer Kunstverein

So, 11. November 2018, 17:00 Uhr
Menschenrechte „1776/ 1948/ 2018“

Veranstalter: Bürgerchor Stuttgart

Sa, 1. Dezember 2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
2. Offenes Forum gegen Rechts

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Joe Bauer, Die AnStifter u. a.
1 2 3 4 5 6

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.