Plakatwettbewerb
Wähl‘ Deine Favoritin!

Am Mo, 31. Mai, 17 h, zeigen wir im Württembergischen Kunstverein (am Kleinen Schloßplatz – der mit dem Hirsch auf der Kuppel!) nach der Jury-Sitzung die eingesandten Arbeiten – allerdings nur im A-4-Format und nur zu dem Zweck, damit Sie (ja, Sie auch!) Ihre Favoritin wählen können.

Zur Auswahl stehen etwa 500 Einsendungen. Nach der Jury-Entscheidung – sie wird Dienstag, den 1.Juni bekanntgegeben – gibt es auch so etwas wie einen (nicht dotierten!) Publikumspreis der AnStifter.

Mitwählen kann jeder, der sich am Montag ein Stündchen Zeit nimmt und in den Württ. Kunstverein kommt (Achtung – sorry im voraus für kleine Verzögerungen, wenn die Jury nicht ganz püntlich fertig ist).

Die Jury prämiert die 3 besten Entwürfe mit insgesamt 3000 Euro. Weitere  ausgesuchte Plakate werden dann auch auf unserer Webseite präsentiert und sind in Ausstellungen zu sehen.

Eine große Plakatausstellung mit den schönsten Einsendungen zeigen wir im Theaterhaus Stuttgart ab 21. Novemver 2010.

Über Peter Grohmann

Peter Grohmann, Jahrgang 1937, Breslauer Lerge, über Dresden auf d' Alb, dann runter nach Stuttgart: Schriftsetzer und Kabarettist, Autor und AnStifter gegen Obrigkeitsstaat und Dummdünkel. Mitgründer: Vom Club Voltaire übers undogmatische Sozialistische Zentrum, vom Theaterhaus zu den AnStiftern. Motto: Unruhe ist die erste Bürgerinnenpflicht. Was ärgert Grohmann? Alle, die den Arsch nicht hochkriegen, aber dauernd meckern. Und an was erfreut er sich? An Lebensfreude und Toleranz

2 thoughts on “Plakatwettbewerb: Wähl‘ Deine Favoritin!

  1. tolle sache.
    aber wird dort dann nur der publkumsliebling gevotet?
    ich mein wie soll man 500 arbeiten sichten?
    das ist ja ziemlich schwierig.
    da gewinnt ja dann der, der vlt mit seinen vielen freunden ankommt?

    wird das eintritt kostet
    und wie läuft das voting ab?

  2. Hallo liebe AnStifter!

    Gibt es schon ein Ergebnis der Jury-Sitzung?
    Freue mich über Infos. … kanns kaum abwarten ;-).

    Gruß Stefan Bornefeld

Kommentare sind geschlossen.