Warum Flüchtlinge nicht migrieren und Migranten manchmal flüchten – Menschenrechtliche Perspektiven auf Migration und Flucht

Fr, 18. Dezember 2015, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Stuttgarter Plattform Menschenrechte
Wichtiges: Eintritt frei

MigrantInnen und Flüchtlinge haben unterschiedliche Beweggründe ihre Heimat zu verlassen. So verschieden wie ihre Gründe sind auch ihre Rechte und Perspektiven in Europa. Diese Menschen haben es nicht leicht, in ihrer Unterschiedlichkeit wahrgenommen und respektiert zu werden. Wird ihnen doch nicht selten unterstellt, als „Sozialtouristen“ nach Europa zu kommen. So manche/r hier vergisst dabei, dass niemand seine Heimat ohne triftige Gründe verlässt. Auch in der deutschen Geschichte gab es Zeiten, in denen Deutsche händeringend um Aufnahme in anderen Ländern suchten. Und bis heute migrieren Deutsche auf der Suche nach einer neuen Zukunft. Aus Anlass des Internationalen Tages der Rechte von MigrantInnen lädt die Stuttgarter Plattform Menschenrechte ein zu einem Austausch über die Unterschiede zwischen Migration und Flucht, die Hintergründe der derzeitigen Flüchtlings- und Migrationspolitik in Europa und deren praktische Auswirkungen.

REFERENTIN: Sophia Wirsching, Fachreferentin für Migration bei Brot für die Welt, Berlin. Moderation: Sabine Schmidt. Musik: Alireza Azimi, Pianist.

Verschlagwortet mit: Migration & Flucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.