MIGRATION UND IDENTITÄT – WIE VERÄNDERT SICH EUROPA?

Do, 23. Juni 2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Volkshochschule Stuttgart vhs / Treffpunkt Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Veranstalter: VHS Stuttgart und EUNIC-Cluster Stuttgart
Wichtiges: Eintritt frei

Flucht, Asyl und die Außengrenzen Europas stehen im Fokus der aktuellen Migrationsdebatte. Dabei kamen laut dem Migrationsbericht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge im Jahr 2014 rund drei Viertel der Zuwanderer in Deutschland aus der EU selbst. Wie verändert sich die kulturelle Identität in Europa durch (Binnen-)Mobilität? Wie verändern sich diejenigen, die ihr Herkunftsland verlassen? Und welche direkten Folgen hat Migration für die aufnehmenden Gesellschaften?

Diesen Fragen widmet sich Dr. des. Anne Grünes Vortrag „Europas (multi-)kulturelle Identitätskrise!? Zum spannungsvollen Verhältnis von Medien und kultureller Identitätsbildung“.
Im Anschluss sprechen Akos Doma (Ungarn/Deutschland), Françoise Joly (Frankreich/Deutschland) und Valentina Nucera (Italien/Deutschland) über ihre persönlichen Erfahrungen zum Thema.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Über das EUNIC-Cluster Stuttgart

EUNIC ist ein europäisches Netzwerk nationaler Kulturins­titute, das Organisationen aller 28 EU-Mitgliedsstaaten vereint. Durch seine clusterorientierte Arbeitsweise, die Bündelung von Ressourcen und Expertise, ist das Netzwerk ein wichtiger Akteur der inner- und außereuropäischen Kulturpolitik. Das EUNIC-Cluster Stuttgart ist eine Kooperation des Institut Français Stuttgart, des Ungarischen Kulturinstituts Stuttgart (Balassi Institut), des Italienischen Kulturinstituts Stuttgart und des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen).

Verschlagwortet mit: Europa, Flüchtlinge, Migration & Flucht, Soziologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.