Literarischer Stadt-Spaziergang zu Hölderlins 245. Geburtstag mit Eunike Engelkind & Frank Ackermann

Fr, 20. März 2015, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges: p.P. 10€

In deinen Tälern wachte mein Herz mir auf…

so beginnt Hölderlins Gedicht „Der Neckar“ an dessen Ufer er am 20. März 1770 in Lauffen geboren wurde. Und immer wieder führten seine Wege an Orte des Flusses, der im Gedicht ins antike Griechenland ausströmt. Hölderlins Reisen und Wanderungen bringen ihn auch an den Main nach Frankfurt, wo er Hauslehrer der Familie Gontard wird. In der Dame des Hauses, Susette Gontard, findet er seine Diotima – und verewigt sie in seinem „Hyperion“.
Von dieser Zeit wird die junge Bettine Brentano (Eunike Engelkind) während des Stadtspaziergangs erzählen und an Stuttgarts Hölderlin-Orten Gedichte wie „Brot und Wein“, „Stuttgart“ vortragen…

Eunike Engelkind (siehe auch 16. April) ist Schauspielerin und verfasst eigenständige Solo-Stücke, zuletzt „Hölderlin – Wem sonst als Dir“.

Treffpunkt: Hegelhaus

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.