Lern-und Gedenkort Hotel Silber
Kulturell notwendig! Politisch gewollt?

Di, 15. Oktober 2013, 19:00 Uhr
Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges:

In den laufenden Haushaltsberatungen entscheidet der Gemeinderat über den Lern- und Gedenkort Hotel Silber: Kann das Konzept eines lebendigen Ortes für Demokratie und Menschenrechte realisiert werden und was ist dafür an Finanzen nötig? Auf Einladung der Gemeinderatsfraktionen SÖS-Linke, SPD und Grüne stellen wir das im Rathaus erneut öffentlich zur Diskussion.

Dr. Stefan Mühlhofer, Leiter der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache in Dortmund, und Hans-Peter Killguss, Informations- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus am Kölner NS-Dokumentationszentrum, berichten, welche Bedeutung ein solcher Ort für die Gegenwart einer Stadt haben kann. Prof. Dr. Wolf Ritscher, Autor des Buches „Bildungsarbeit an den Orten des nationalsozialistischen Terrors“, wird mit Nachfahren von Opfern des NS-Terrors darüber sprechen, wie sie die aktuelle Auseinandersetzung um die Ausstattung des Lern- und Gedenkortes erleben.

Danach wollen wir Stadträtinnen und Stadträte befragen, was ihnen dieser Ort wert ist und mit ihnen Erwartungen, Konzepte und finanzielle Ressourcen diskutieren.

Die Veranstaltung findet im Mittleren Sitzungssaal statt. Ins Rathaus kommen Sie nach 18 Uhr durch den Hintereingang.

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.