Fürs Schnitzel brennt der Regenwald

Mi, 27. November 2013, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Volkshochschule Stuttgart vhs / Treffpunkt Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Poema
Wichtiges:

Der ökonomische wie ökologische Wahnsinn „im Namens des Wachstums“ findet überall auf der Welt statt – gerade auch in den Regenwaldgebieten des Südens. Immer mehr Land wird in diesen Ländern für Agrar- und Rohstoffexporte sowie für Riesen-Staudammprojekte aufgekauft, geraubt und von korrupten politischen Kräften zur Verfügung gestellt.
Die Gewinner sitzen im Norden. Die Verlierer sind Kleinbauern, Indigene, Tiere und Wälder, aber auch Landwirte hier.
Wussten Sie, dass für heimische Fleisch/Wurstwaren und Milchprodukte Futtermittel aus Brasilien, Argentinien importiert werden, dass die Regenwaldabholzung und die Zerstörung der brasilianischen Savannenlandschaft vorangetrieben und Soja auf dessen fruchtbaren Böden großflächig angebaut wird? Hauptabnehmer sind die Staaten Mitteleuropas und China. Schwerpunkt an diesem Abend Sojaanbau in Südamerika und der weltweite Hunger nach Fleisch und Futtermitteln.

Vortrag: Wolfgang Manuel Simon

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.