Raising Resistance – mit Diskussion

Mo, 25. November 2013, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Volkshochschule Stuttgart vhs / Treffpunkt Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Poema
Wichtiges:

Der preisgekrönte Kinofilm thematisiert Konflikte in einem Land, das in den letzten 20 Jahren sich zum viertgrößten Soja-Exporteur der Welt entwickelt hat. Er greift die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Dimensionen der landwirtschaftlichen Veränderungen in Paraguay auf. Außer den Campesinos und Landarbeitern kommen auch Soja-Großbauern zu Wort, unter ihnen einige Brasilianer. Der Anbau von gentechnisch verändertem Soja hat bereits riesige Waldgebiete vernichtet und stellt zunehmend die Existenz der Kleinbauern und der Landarbeiter in Frage. Und er thematisiert, dass dieses Soja vor allem für die Tiermast in Europa und einigen asiatischen Ländern produziert wird und wer bei diesem globalisierten Handel alles mitverdient. In Gesprächen mit Betroffenen und Profiteuren der Soja-Expansion wird deutlich, dass der Druck zur Gewinnmaximierung in der Agrarwirtschaft so gewachsen ist, dass auf die Interessen der Kleinbauern keine Rücksicht mehr genommen wird. Mit Demonstrationen und Landbesetzungen kämpfen sie deshalb um die Erhaltung der Lebensgrundlage für sich und ihre Familien.

Einführung:  Wolfgang Manuel Simon

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.