Der Lesekreis im Hegelhaus
Heinrich von Kleist: „Über das Marionettentheater“ und anderes

Mi, 9. September 2015, 19:30 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter & Stadtmuseum
Wichtiges:

Heinrich von Kleist war ein unglücklicher Mensch, der seinem Leben im Alter von 34 Jahren ein Ende setzte. Ein Teil seines Unglücks lag in seiner Erfolglosigkeit als Dichter: Der „Zerbrochener Krug“ fiel bei der Uraufführung in Weimar durch, Iffland in Berlin weigerte sich, das „Käthchen von Heilbronn“ auf die Bühne zu bringen usw.
Wir lesen heute einige seiner kleineren Sachen: „Über das Marionettentheater“, „Anekdote aus dem letzten preußischen Krieg“ und anderes aus den „Berliner Abendblättern“; dazu noch aus seinen Briefen.

Wir lesen in wechselnder Besetzung: Eva Sissenich, Barbara Boschan, Annette Ohme-Reinicke, Frank Ackermann, Boris Wandruszka, Holger Birke.

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.