„Die Anstalt“ über die Entschädigungen an Griechenland

Wegen des Flugzeugabsturzes in Frankreich wurde die Satiresendung „Die Anstalt“ zwar auf diesen Mittwoch Dienstag verschoben, ist aber schon vorab in der Mediathek zu sehen. Darin geht es um die Lage in Griechenland und berechtigte Entschädigungszahlungen für SS-Massaker. Wieder einmal hat „Die Anstalt“ das getan, was derzeit Politiker nicht tun: Sie lädt einen Überlebenden des Massakers von Distomo in die Sendung ein und redet mit ihm.

Die ganze Sendung ist hier zu sehen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2351516/Die-Anstalt-vom-31-März-2015

Über Dominik Blacha

Dominik Blacha, Sozial-Pädagoge, Jahrgang 1982, ist Anstifter der letzten Stunde, studiert einen internationalen und interdisziplinären Master in Politik, Soziologie und Geschichte. Er beschäftigt sich mal damit, mal hiermit, oft mit Menschenfeindlichkeit und dem Gegenteil davon. "Mit beiden Füßen fest auf dem Boden, mit dem Kopf in den Sternen."

4 Gedanken zu „„Die Anstalt“ über die Entschädigungen an Griechenland

  1. Ich kenne die vergelichbare Geschichte von di St.Anna Stazemma in Italien . Wenn man die Anstalt-Sendung gesehen hat, wird es offensichtlich, das der perverse Nazi-Massemord in ganz Europa vom offiziellen Nachkriegsdeutschland auf das Abstoßenste gedeckt wurde. Ich bin tief erschüttert von diesem unfassbaren Skandal!!

  2. Es gibt auch eine Version der beiden wichtigsten Teile mit griechischen Untertiteln. Das Video wurde auf Youtube bereits über 300.000 mal gesehen und von vielen Griechen kommentiert. Gut so.

Kommentare sind geschlossen.