Kongressauftakt
Festung EU oder solidarisches Europa?

Fr, 31. Januar 2014, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges:

RATHAUS STUTTGART „GROSSER SAAL“
ERÖFFNUNGSPODIUM: FESTUNG EU ODER SOLIDARISCHES EUROPA?
Unser Bild von Europa ist heute beeinflusst von der Finanzkrise und den sozialen Ungleichheiten in der EU, von den Nachrichten über Flüchtlinge an den Außengrenzen der EU und von einer Wirtschaftsmacht im globalen Wettbewerb. Ebenso aber halten sich „europäische Werte“ wie Menschenrechte, Frieden, Demokratie und Wohlstand in unseren Köpfen fest. Wie passt das zusammen und welche Entwicklung nimmt die EU? Wollen wir eine Festung, die sich nach außen und innen abschottet und allein ihre wirtschaftlichen Interessen verfolgt? Welche Auswirkungen hat das auf den Rest der Welt?! Wie sieht ein solidarisches Europa in der Welt aus, das unsere Werte authentisch umsetzt? Das Eröffnungspodium behandelt die derzeitige Rolle der EU in einer globalisierten Welt, skizziert die „Festung EU“ und zeigt Wege für ein solidarisches Europa auf.

PODIUMSTEILNEHMERiNNEN

  • Hans-Jürgen Bieling (Prof. für Wirtschaft und Politik der Universität Tübingen)
  • Jama Maqsudi (AGDW e.V./Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.)
  • Antonia Melo (Lokale Widerstandsbewegung Xingú Vivo Para Sempre, Brasilien)
  • Alexandra Strickner (Attac Österreich, Wien)

Moderation: Pia Eberhardt (Corporate Europe Observatory)

Unsere PodiumsteilnehmerInnen diskutieren über
·     die Rolle der EU in der Welt und einen „Krisen-Konstitutionalismus“,
·     die Verantwortung europäischer Unternehmen gegenüber Mensch und Umwelt,
·     die EU-Migrationspolitik und Solidarität mit Flüchtlingen,
·     Europa in der Welt aus der Perspektive zivilgesellschaftlicher Organisationen der Eine Welt, Umwelt- und globalisierungskritischen Bewegung.
Als Auftakt für den dreitägigen Stuttgart Open Fair Kongress entwirft das Podium die thematische Vielfalt des diesjährigen Schwerpunkts: Festung EU oder Solidarisches Europa? Europa in der Einen Welt.

Kulturelles Rahmenprogramm: Improvisationstheater der AWO: „Konsum hinter der EU-Mauer“ mit Theaterpädagogin Julia Fußhoeller

Raum: Großer Saal, Rathaus Stuttgart
Sprache: deutsch, portugiesisch mit Übersetzung

Weitere Informationen unter: www.stuttgartopenfair.de/kongress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.