Karl Corino
„In Bebons Tal. Neue Bilder aus Bebenhausen“

Di, 10. Dezember 2013, 19:30 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges: 8€ pro Person

Der literarische Abend – musikalisch begleitet von Frank Eisele

Karl Corino liest aus seinem mit dem Lenau-Preis ausgezeichneten Gedicht-Band „In Bebons Tal. Neue Bilder aus Bebenhausen“. – Es handelt sich um einen lyrisch-historischen Bilderbogen über das berühmte Zisterzienser-Kloster: vom mönchischen Mittelalter bis in die Gegenwart, inspiriert von der Anschauung des Ortes, der Regel des Hl. Benedikt und Mörikes idyllischem Zyklus.
Karl Corino war Leiter der Literaturabteilung des Hes- sischen Rundfunks. Zahlreiche Buchveröffentlichun- gen, u.a. „Robert Musil. Eine Biographie“ (Rowohlt-Verlag). – Er lebt heute in Tübingen.
Frank Eisele ist freischaffender Musiker auf dem Akkordeon; zuhause in vielen Stilrichtungen und den Gruppen: „Bluesette“, „Le Trio for me-dable“, „Odessa Blue“, „Capella rebella“.

Kostenbeitrag: je 8 Euro

incl. ein Glas Hegel- bzw. Hölderlinwein

Verschlagwortet mit: Der literarische Abend

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.