Friedrich Schlotterbeck
Ich geh – wohin? Ich kam – woher?

Do, 19. Mai 2016, 14:30 Uhr
Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Str. 26, 70619 Stuttgart
Veranstalter: VVN/BdA Senioren, Kreis Stuttgart
Wichtiges:

Literaturnachmittag im Rahmen des Literatursommers 2016 über den Stuttgarter Widerstandskämpfer Friedrich Schlotterbeck (1909-1979), Autor der Erinnerungen eines Arbeiters 1933-1945 „Je dunkler die Nacht, desto heller die Sterne“.  Am 26. April 1946 sagte Friedrich Schlotterbeck, damals Vorsitzender der VVN: „Wir haben nicht gekämpft um fremden Lobes willen, sondern um unsere Heimat zu retten.“
Günter Randecker, Dettingen/ Erms, geht in seinem Vortrag auf unveröffentlichte Briefe  und auf ein noch unveröffentlichtes 200-seitiges Tagebuch des Widerstandskämpfers Friedrich Schlotterbeck aus dem Jahr 1945 eingehen.

Das Clara-Zetkin-Haus, Waldheim Sillenbuch, erreicht man mit der U7 und U8 (Haltestelle „Silberwald“).

Verschlagwortet mit: Nationalsozialismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.