Frank Ackermann
Sokrates

Do, 7. Juli 2016, 18:30 Uhr
Städtisches Lapidarium, Mörikestr. 24/1, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges: p.P. 8€

Sokrates ist die faszinierendste und rätselhafteste Gestalt der antiken Philosophie:
Er, der von sich gesagt haben soll „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ wurde vom Orakel in Delphi zum weisesten aller Menschen erklärt.

Er, der nichts schrieb, wirkte durch seine Gespräche, die er mit jedermann auf dem Marktplatz hielt, so stark, dass er als Wendepunkt des griechischen Denkens erscheint und die ihm vorangegangenen Philosophen als „Vorsokratiker“ bezeichnet werden.

Er, der wegen seines Philosophierens zum Tode verurteilt wurde, nahm den Tod auf sich, obwohl er leicht hätte fliehen können und eine solche Flucht wohl auch von seinen Richtern erwartet wurde. Sein gleichsam freiwilliger Tod und Untergang war der höchste Triumph seines Philosophierens.

Frank Ackermann initiierte und leitet die Veranstaltungsreihen „Philosophisches Café im Hegelhaus“, „Literarischer Abend im Hegelhaus“, „Philosophie im Lapidarium“. – Zahlreiche Buchveröffentlichungen.

Verschlagwortet mit: Philosophie

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.