Fantasiereisen in die Zukunft – Gestalte deine Vision einer menschlichen Welt

Sa, 25. Juni 2016, 10:30 Uhr - 16:30 Uhr
Bischof-Moser-Haus, Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart
Veranstalter: Afrokids, Ev. Akademie Bad Boll, Forum der Kulturen, Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit & Zentrum für entwicklungsbezogene Bildung
Wichtiges:

Starre Strukturen der von Wachstum und Leistung geprägten Welt und die Unterwerfung des Menschen unter den Wettbewerb von Wirtschaft und Unternehmen üben auf die junge Generation und uns alle einen schädlichen und demotivierenden Einfluss aus.

Mensch und Natur drohen unter die Räder von Profit und Wachstum ohne Grenzen zu geraten.
Dieser pessimistischen Vision wollen wir eine menschliche und konstruktive Vorstellung einer neuen Welt entgegenstellen.

Es geht um die Neugestaltung von menschlichen Beziehungen und einen neuen Umgang mit der Natur als Grundlage für eine neue Politik und neue Formen des Wirtschaftens.

Die Kreativ-Tagung soll den teilnehmenden Gruppen, Schüler/innen, Student/innen, Flüchtlingen, Künstler/innen und Interessierten eine Möglichkeit geben, Visionen und Ideen kreativ zu entwickeln und darzustellen.

Aus Weggeworfenem neues Leben schaffen. Wir formen eine neue Welt und erfinden Lieder, die die neue Zeit begrüßen. Wir transformieren den Müll für eine unbefleckte Zukunft, die WIR gestalten.

THEMENINSEL 1: The World of the Day after Tomorrow
Transformationsprozesse auf dem Weg zum Weltfrieden werden anschaulich gestaltet

THEMENINSEL 2: Chancen und Herausforderungen der globalen Flucht und
Migration!
Wir entwickeln unsere Vision von Heimat und Selbstbestimmung

THEMENINSEL 3: Die Welt aus der Sicht der Kinder und Jugendlichen
Wie gestaltest du deine Welt menschlich und gerecht?

THEMENINSEL 4: Die Welt besingen, malen, formen und tanzen
Rhythmen und Klang einer menschlichen Welt

Weitere Infos: www.afrokids-international.org

Verschlagwortet mit: Nachhaltigkeit, Ökonomie/Wirtschaft

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.