Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte

Fr, 15. Mai 2015 - Do, 2. Juli 2015, Ganztägig
Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Veranstalter: lernort gedenkstätte, Stadtmuseum Stuttgart
Wichtiges:

„15. Mai bis 2. Juli 2015. Die Ausstellung verbindet Anne Franks Lebensgeschichte mit der Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus, der Judenverfolgung, des Holocaust und des Zweiten Weltkriegs. Die Eröffnung ist am Montag, 13. Mai, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal.

Die Ausstellung des Anne Frank Zentrums Berlin, die die Einrichtung lernort gedenkstätte und das Stadtmuseum Stuttgart im Stuttgarter Rathaus zeigen, schlägt eine Brücke von Anne Franks Versteck in Amsterdam in unsere aktuelle Lebenswelt.

Die Ausstellung fordert auf zur Diskussion über Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen gestern und heute. Sie richtet den Blick in die Gegenwart und gibt Anregungen, einen eigenen Beitrag für unser gemeinschaftliches Miteinander zu leisten.

„Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ ist ein Beitrag zum regionalen Kulturprogramm des Evangelischen Kirchentages in Stuttgart und seiner Losung „Damit wir klug werden“.

Schirmherr der Ausstellung ist Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Fritz Kuhn.

Kostenlose Führungen von Jugendlichen für Jugendliche – auch Schulklassen – ab 18. Mai, jeweils Montag bis Freitag, Dauer ca. 2 Stunden

Führungen für Erwachsenengruppen auf Anfrage möglich
Kosten pro Person 3 Euro“ (www.stuttgart.de)

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8-18 Uhr

Verschlagwortet mit: Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus

Über Dominik Blacha

Dominik Blacha, Sozial-Pädagoge, Jahrgang 1982, ist Anstifter der letzten Stunde, studiert einen internationalen und interdisziplinären Master in Politik, Soziologie und Geschichte. Er beschäftigt sich mal damit, mal hiermit, oft mit Menschenfeindlichkeit und dem Gegenteil davon. "Mit beiden Füßen fest auf dem Boden, mit dem Kopf in den Sternen."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.