Ausbildung statt Abschiebung

Mi, 27. September 2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Salemer Pfleghof, Untere Beutau 8-10, 73728 Esslingen a.N.
Veranstalter: SkF Stuttgart, Caritas Fils-Neckar-Alb, Die AnStifter, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg, Stiftung Jugendhilfe aktiv
Wichtiges:

Diskussion über die Situation in Afghanistan und die Chancen einer Ausbildung für junge Geflüchtete
Eine Veranstaltung in der Esslinger Aktionswoche Bleiberecht – kein Mensch ist illegal

Die Abschiebungen aus Deutschland nach Afghanistan wurden bisher nicht gestoppt. Viele haupt- und ehrenamtlich Engagierte machen sich Gedanken über das Schicksal der Geflüchteten, die man in ein schon so lange kriegs- und terrorgeplagtes Land zurückschickt.

Caritas, SkF, AnStifter, Flüchtlingsrat BW und die Stiftung Jugendhilfe aktiv setzen sich dafür ein, jungen Geflüchteten eine Zukunftsperspektive zu geben. Das bedeutet, Abschiebungen ganz auszusetzen und jungen Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen.

Wir laden ein zu einem informativen Vortrag von Jama Maqsudi mit anschließender Podiumsdiskussion über Abschiebung, Ausbildungsmöglichkeiten, Erfahrungen von Ausbildungsbetrieben und rechtliche Rahmenbedingungen

Auf dem Podium:
– Jama Maqsudi, stv. Geschäftsführer des AGDW e.V. (DPWV) und Vorsitzender des deutsch afghanischen Flüchtlingshilfe Vereins
– junge Geflüchtete aus Afghanistan
– Oberregierungsrat Christoph Häring, Ministerium für Soziales und Integration BW
– Vera Kohlmeyer-Kaiser, Flüchtlingsrat BW
– Edi Matic, Fachreferent, Abteilung Beruf und Qualifikation, IHK Region Stuttgart
– Angela Riße, Geschäftsführerin SkF Stuttgart
– Vertreter*innen von ausbildenden Unternehmen (angefragt)

Moderation: Anna Hunger, Kontext Wochenzeitung

Verschlagwortet mit: aktuelle Politik, Bildung, Menschenrechte, Migration & Flucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.