Aufbruch! Protest! Provokation!

Di, 17. Dezember 2013, 20:00 Uhr
Theater am Olgaeck, Charlottenstraße 44, 70182 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges:

Diskussion und Lesung mit Reinhold Weber und Wolfgang Sternstein, moderiert von Peter Grohmann

In Bürger- und Basisinitiativen engagierten sich in den 1970er- und 80er-Jahren Hunderttausende gegen Kernkraft, atomare Waffen und Umweltverschmutzung, für die Rechte der Frau oder für die „Dritte Welt“. Neue Protest- und Partizipationsformen wurden eingeführt und etabliert. Von Baden- Württemberg gingen dabei Impulse von bundesweiter Bedeutung aus. Heute gehören Protest und Partizipation untrennbar zusammen: Reinhold Weber u.a.: Aufbruch, Protest und Provokation: Die bewegten 70er- und 80-Jahre in Baden-Württemberg. 2013, € 24,95

Die Anti-Atomkraftbewegung ist eine der erfolgreichsten sozialen Bewegungen der jüngeren Geschichte Deutschlands und in großen Teilen der Bevölkerung fest verankert. Nach einem mehr als vierzig Jahre dauernden Kampf hat sie ihre Ziele fast erreicht: den Ausstieg aus der Atomkraft. Der „gewaltfreie“ Aktivist und Friedens-forscher Wolfgang Sternstein war von Anfang an dabei und berichtet über Wut und Empörung, die sich zur sozialen Bewegung mit politischen Zielen verdichteten. Wolfgang Sternstein. Atomkraft – nein danke! Der lange Weg zum Ausstieg. Frankfurt a. M. 2013, 242 Seiten, € 19,90

Wir stellen beiden Autoren vor. Sie lesen und diskutieren mit uns am Di, 17.12..

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.