Nazi-Konzert

Am heutigen Freitag, 13.11.2009, planen Nazis und rechte Hooligans ein Konzert der Rechtsrock-Band Kategorie C in Stuttgart. Der Konzertort ist bisher noch nicht bekannt, es wird jedoch für 18.30 Uhr zum Bahnhof Bad Cannstatt (Hinterausgang) als Schleusungspunkt mobilisiert. Es wird dazu aufgerufen, den Schleussungspunkt zu blockieren und die Nazis mit direktem antifaschistischem Widerstand zu konfrontieren. Da mit einer größeren Zahl Nazis und rechter Hooligans sowie einem enormen Polizeiaufgebot zu rechnen ist, sollten AntifaschistInnen äusserst vorsichtig vorgehen und nicht in zu kleinen Gruppen unterwegs sein….

> Der kurze Aufruf zur Blockade des Treffpunktes ist hier zu finden:

Ich denke dass wirklich alle Möglichkeiten dort hin zu mobilisieren ausgeschöpft werden sollten, damit möglichst viele Leute kommen und es zu keinen gewalttätigen Übergriffen von Seiten der Nazis kommt!!!
> Also bitte per Telefon, Mailverteiler und sonst wie Leute mobilisieren und darauf hinweisen dass sie auch noch mobilisieren sollen….!!!
> Es wäre sicher nicht schlecht, wenn jemand die Info zum Treffpunkt noch mal überprüfen könnte und auch über evtl. Änderungen der Nazis recherchiert werden würde….

Gero

Über Peter Grohmann

Peter Grohmann, Jahrgang 1937, Breslauer Lerge, über Dresden auf d' Alb, dann runter nach Stuttgart: Schriftsetzer und Kabarettist, Autor und AnStifter gegen Obrigkeitsstaat und Dummdünkel. Mitgründer: Vom Club Voltaire übers undogmatische Sozialistische Zentrum, vom Theaterhaus zu den AnStiftern. Motto: Unruhe ist die erste Bürgerinnenpflicht. Was ärgert Grohmann? Alle, die den Arsch nicht hochkriegen, aber dauernd meckern. Und an was erfreut er sich? An Lebensfreude und Toleranz