Wolfgang Helbig
Die wissenschaftliche Revolution der Antike

Sa, 30. Januar 2016, 10:30 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter & Stadtmuseum
Wichtiges: Kostenbeitrag: je 8 Euro

An Euklid, Archimedes, Eratosthenes und Hipparchos soll das Neue der griechischen Wissenschaft dargestellt werden, nämlich die Entdeckung des eigenen Verstandes und die Erschließung der Welt durch die Macht des Denkens.
Wolfgang Helbig studierte Mathematik, Physik und Biologie an der Universität Tübingen und Informatik an der Fern-Uni Hagen. Er ist Autor des Lehrbuchs „Analysis 0: Ein logischer Einstieg in die Analysis“, lebt in Waiblingen und arbeitet als Programmierer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.