Was sehen wir vom Krieg?

Do, 9. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Konrad-Adenauer-Str. 16, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Haus der Geschichte
Wichtiges: Eintritt frei

Podiumsdiskussion zur Kriegsfotografie

Was zeigen, was verbergen die Bilder des Krieges gestern und heute? Wie können sich Fotografen der Wirklichkeit des Krieges annähern? Wie prägen ihre Aufnahmen die Perspektiven auf das Kriegsgeschehen in der Öffentlichkeit? Anton Holzer (Fotohistoriker, Wien), Anja Niedringhaus (Fotografin, Associated Press) und Sebastian Bolesch (Fotojournalist, Berlin) spannen den Bogen vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart. Moderation: Silke Arning (SWR).
Haus der Geschichte, Otto-Borst-Saal; Eintritt frei

Weitere Infos: www.krieg-und-sinne.de

Verschlagwortet mit: Krieg & Frieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.