The Leonard Cohen Project
SONGS OF LOVE AND HATE – LIVE

Di, 7. November 2017, 20:15 Uhr - 23:00 Uhr
Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Veranstalter: Theaterhaus + Die AnStifter
Wichtiges:

In Erinnerung an Leonard Cohen, der vor einem Jahr starb:

Ein Programm der Gitarristen Dempfle, Gutmann und Schmolz
Als Gast: Peter Grohmann (Sprache)
Die Musiker Thomas Schmolz (Gitarre), Jürgen Gutmann (Gitarre, Gesang) und Manuel Dempfle (Gitarre, Gesang) konzentrieren sich vor allem auf die frühen Lieder, die noch ohne große orchestrale Begleitung maßgeblich von der markanten Stimme und Gitarrenbegleitung Cohens geprägt sind. Die drei Musiker kopieren aber Leonard Cohen nicht, sondern sie spielen seine frühen Songs in einer eigenen, ganz auf Gitarrenmusik und Gesang reduzierten und doch authentischen Version.
Peter Grohmann, Satiriker und Philosoph, interpretiert und kommentiert die Übersetzungen ins Deutsche mit zeitgenössischen und querliegenden Fußnoten.
Das Live-Programm des Trios ist bestes Entertainment und „von Hand gemacht“. Dennoch – oder gerade deshalb klingen die Lieder wie „Suzanne“, „Famous Blue Raincoat“, „Bird On The Wire“, So Long, Marianne“ überzeugend – echt und doch ganz anders.

Karten: Theaterhaus Stuttgart, Telefon 0711 40207-20/-21/-22/-23

Verschlagwortet mit: AnStifter, in memoriam, Konzert, Leonard Cohen

Über Peter Grohmann

Peter Grohmann, Jahrgang 1937, Breslauer Lerge, über Dresden auf d' Alb, dann runter nach Stuttgart: Schriftsetzer und Kabarettist, Autor und AnStifter gegen Obrigkeitsstaat und Dummdünkel. Mitgründer: Vom Club Voltaire übers undogmatische Sozialistische Zentrum, vom Theaterhaus zu den AnStiftern. Motto: Unruhe ist die erste Bürgerinnenpflicht. Was ärgert Grohmann? Alle, die den Arsch nicht hochkriegen, aber dauernd meckern. Und an was erfreut er sich? An Lebensfreude und Toleranz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.