SWR Aktuell Korrespondententalk
Die Türkei im Blick

Fr, 17. November 2017, 20:00 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: SWR, Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof
Wichtiges:

»Auf einem Seil können nicht zwei Akrobaten tanzen« – eine alte türkische Weisheit. Trifft diese Aussage den Kern der aktuellen deutsch-türkischen Beziehungen? Auf zwei Länder die sich zunehmend entfremden und die jeweils auf unterschiedliche Art und Weise an politischen und gesellschaftlichen Seilen zerren?
Deutschland und die Türkei standen sich schon mal näher. Mittlerweile ist ihr Verhältnis zerrüttet. Doch trotz politischer Distanz sind beide Länder immer noch eng wirtschaftlich verbunden. Aktuell zeichnet sich keine Perspektive, den tiefen Streit zeitnah in diplomatischen Gesprächen zu lösen, eine politische und gesellschaftliche Annäherung scheint unmöglich.
Eine nüchterne Feststellung. Aber entspricht sie tatsächlich den Fakten? Oder wissen und erfahren wir vielleicht zu wenig über ein Land im Ausnahmezustand mit einem Staatspräsident, der umstritten ist?
Wie sich dieser Konflikt auf die vielen Deutschtürken im Südwesten auswirkt, darüber sprechen wir mit ARD-Türkei Korrespondent Christian Buttkereit und Dr. Knut Krohn von der Stuttgarter Zeitung.

Christian Buttkereit wurde 1967 in Detmold/Ostwestfalen geboren und entdeckte mit 19 seine Leidenschaft für die Türkei. Weite Teile Anatoliens entdeckte er per Fahrrad. Beruflich führten die Stationen zunächst zum NDR nach Hannover und zum SWR nach Mainz. Dort berichtete er als landespolitischer Korrespondent für alle SWR-Programme und die ARD. Die berufliche Verbindung zur Türkei entstand ab 2013 mit regelmäßigen Vertretungseinsätzen im Studio Istanbul. In diese Zeit fielen Reportagen über die Gezi Park-Proteste und die erste Flüchtlingswelle aus Syrien. Seit November 2016 ist Christian Buttkereit ARD-Hörfunkorrespondent in Istanbul und seit September Studioleiter.

Knut Krohn arbeitet als Redakteur im Politik-Ressort der Stuttgarter Zeitung. Er hat in Tübingen, Florenz und Moskau Deutsch, Politik und Sport studiert. Anfang der 90er Jahre berichtete er als freier Korrespondent für verschiedene Tageszeitungen zuerst aus Russland, danach aus Italien. Ende der 90er Jahre begann er als Redakteur bei der Stuttgarter Zeitung im Ressort Außenpolitik. Schwerpunkte seiner Arbeit waren Osteuropa, Türkei und der Nahe Osten.
Von 2006 bis Ende 2010 war er für die Stuttgarter Zeitung, den Tagesspiegel in Berlin und den Tagesanzeiger in Zürich als Korrespondent in Polen unterwegs. Seit 2011 ist er wieder in Stuttgart bei der Stuttgarter Zeitung im Politik-Ressort. Schwerpunkt seiner Arbeit ist Osteuropa, Türkei und die Berichterstattung über Flüchtlinge.
Seit dem Beginn des Syrienkrieges vor vier Jahren hat er mehrere Male Syrien und die Region bereist. Seine Reportagereisen führten ihn auch immer wieder nach Kiew auf den Maidan und in die umkämpfte Ostukraine.

Facebook Live
Um 22 Uhr gibt es ein Special auf Facebook Live. Die Facebook-User von SWR Aktuell haben ca. 15 Minuten die Möglichkeit, den Korrespondenten ihre Fragen zu stellen.

Radio
Nachzuhören ist der Korrespondententalk im Radio am Montag, 20. November, um 20:15 Uhr in SWR Aktuell Radio.

Moderation: Andreas Böhnisch, SWR Aktuell

Weitere Informationen: https://www.swr.de/swraktuell/

 

Verschlagwortet mit: Europa, Türkei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.