Schwarze Katze, weißer Kater
 – Crna mačka, beli mačor

So, 28. September 2014, 11:00 Uhr
Planetarium Stuttgart, Willy-Brandt-Straße 26, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Theater am Olgaeck & Die AnStifter
Wichtiges: p.P. 7,5€ + Verzehr, Reservierung: 0711 23 34 4

Jugoslawien 1998/99, Emir Kusturica

Eine Hommage an die Sinti-Kultur mit dem Charme eines Bauernschwanks, der die Geschichte des „Zigeuners“ Matko und dessen Sohn Zare erzählt. Während Matko versucht, mit Hilfe des Gangsters Dadan auf einen Schlag reich zu werden, verliebt sich Zare in Ida.

Wir staunen: Über die absurden Charaktere, die hässlichen Gesichter, die groteske Geschichte. Und so soll es in Europa zugehen? Doch der Kinomagier Kusturica zieht alle in seinen Bann geschlagen: Man will sofort an die Donau ziehen. Bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 1998 erhielt Kusturica den Silbernen Löwen für die Beste Regie.

Musik von Dejan Sparavalo, Nele Karajlic, Vojislav Aralica, mit Grga Pitic, Dadan, Žarije Destanov, Matko Destanov, Šujk. Silberner Löwe für die Beste Regie.

Zum Ausklang: Straßenmusik, schwarz gebratene Rote

Verschlagwortet mit: Filme, die Geschichte machen

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Ein Gedanke zu „Schwarze Katze, weißer Kater
 – Crna mačka, beli mačor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.