Refpolk
Männlichkeit im Rap im Kontext von Rassismus

Di, 10. März 2015, 20:00 Uhr
Veranstalter: Komma
Wichtiges:

Referent: Refpolk (Rapper Und Aktivist, Berlin)

Der Input gibt zunächst eine Einführung in die Entstehung von Rap. Anschließend werden Theorien zur Konstruktion von Geschlecht und Männlichkeit erläutert: Was ist unter Geschlecht und Männlichkeit zu verstehen und inwiefern ist beides veränderbar? Darauf aufbauend wird der Zusammenhang von Sexismus, Homophobie und Männlichkeit im deutschsprachigen Rap thematisiert. Wie können wir die jeweiligen Images und Zeilen deuten? Welche Rolle spielen dabei Rassismus und Klassenbewusstsein? Abschließend werden Alternativen diskutiert und Interventionsmöglichkeiten aufgezeigt.Refpolk ist Rapper und Aktivist und lebt in Berlin. Er rappt live in besetzten Häusern und linken Zentren und gibt Inputs zu Männlichkeit im Rap.

Weitere Infos: http://www.refpolk.de/blog/refpolk-sookee/

Map Unavailable

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.