Prof. Dr. Holger Sonnabend
„Alles fließt“? Heraklit und der Lauf der Welt

Sa, 28. Oktober 2017, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges: Kostenbeitrag: je 8 Euro inkl. Kaffee/Brezeln oder Hefezopf

Heraklit (ca. 540-480 v. Chr.) gehört zu den wichtigsten Philosophen der Antike. Mit seiner dynamischen Weltsicht, komprimiert in der Formel „Alles fließt“ zusammengefasst, löste er eine wissenschaftliche Debatte aus, die weit über die Antike hinausreichte. Auch das ihm zugeschriebene Diktum „Der Krieg ist der Vater aller Dinge“ hat den Status eines vielzitierten geflügelten Wortes gewonnen.

In dem Vortrag werden die Lehren Heraklits in ihren philosophischen und historischen Zusammenhang eingeordnet. Auch die Nachrichten über seine Persönlichkeit, die den antiken Zeitgenossen, vorsichtig formuliert, mehr als problematisch erschien, werden mit dem Ziel, zwischen Fakt und Fiktion zu unterscheiden, unter die Lupe genommen.

Holger Sonnabend ist Professor für Alte Geschichte an der Universität Stuttgart. – Zahlreiche Bücher zur Antike, u.a. „Die Sieben Weltwunder“, „Naturkatastrophen in der Antike“, „Thukydides“, „Götterwelten. Die Religionen der Antike“, zuletzt: „Nero – Inszenierung der Macht“ (2016).

Verschlagwortet mit: Philosophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.