Hartwig Mager
Hans Vaihinger – Die Philosophie des Als Ob

Sa, 3. März 2018, 10:30 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges: Kostenbeitrag 8 Euro incl. Kaffee/Brezeln oder Hefezopf

Hans Vaihinger, geb. 1852 in einem schwäbischen Pfarrhaus in Nehren bei Tübingen, war deutscher Philosoph und Kant-Forscher, Gründer der Kant-Studien (seit 1897), Mitgründer der Kant-Gesellschaft (1904) und Verfasser des bekannten Kommentars zu Kants „Kritik der reinen Vernunft“ (1881/92). Sein Hauptwerk ist: „Die Philosophie des Als Ob“. Vaihinger entwickelt hier eine Erkenntnistheorie sowie eine lebenspraktisch orientierte Welt- und Lebensanschauung. Er beschreibt menschliches Wissen als irrtumsbehaftet und widersprüchlich und er stellt die Frage, wie die Tatsache zu erklären ist, dass man ausgehend von falschen Annahmen dennoch zu Richtigem gelangen könne. Vaihingers Antwort ist, dass Annahmen praktisch nützliche Fiktionen darstellen, und dass das Wissen folglich nur pragmatisch begründet werden kann. – Vaihingers Hauptwerk wurde in zwölf Sprachen, unter anderem auch ins Japanische, übersetzt und erschien auf Deutsch bis zum Jahr 1928 in zehnAuflagen. Danach geriet es weitgehend in Vergessenheit.

Hartwig Mager studierte Mathematik, Physik und Philosophie. Danach war er bis zu seiner Pensionierung im Schuldienst tätig.

Verschlagwortet mit: Ethik, Geschichte, Gesellschaft, Philosophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.