Glaube – Liebe – Widerstand – Zivilcourage
Der Kampf gegen den Rechtsextremismus aus christlicher Verantwortung

Fr, 31. Januar 2014 - So, 2. Februar 2014, Ganztägig
Ev. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde, Wormser Str. 23, 70499 Stuttgart
Veranstalter: Dietrich-Bonhoeffer-Verein
Wichtiges: Anmeldung erforderlich

Wir beobachten ein Zunehmen rechtsextremer Einstellungen in der Gesellschaft. Wesentliche Elemente rechtsextremer Weltbilder sind Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Sexismus, Orientierung an autoritären Strukturen, Demokratie- und Pluralitätsabwertung, Bestreiten von Gleichheit. Es kommt hinzu eine deutliche Gewaltanwendungsbereitschaft.

Die rechtsextremen Orientierungen sind mit der Grundorientierung des christlichen Glaubens nicht vereinbar. Christen wissen sich mitverantwortlich für Fremde, Flüchtlinge, Außenseiter, Andersdenkende und Andersglaubende. Die Gerechtigkeit soll allen Menschen in einer Gesellschaft Schutz bieten.

Dietrich Bonhoeffer hat darauf hingewiesen, dass das Helfen und Dienen im Mittelpunkt des gemeindlichen und kirchlichen Lebens stehen sollen („Kirche für andere“). Die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ hat unter Einsatz ihres Lebens den Protest gegen Krieg, Gewalttat und Menschverachtung in die Öffentlichkeit zu bringen versucht.

Es ist erfreulich, dass die Kirchen in den letzten Jahren angefangen haben, sich deutlicher gegen den Rechts- extremismus zu positionieren. Auf der Tagung werden Referate, eine Podiumsdiskussion und Arbeitsgruppen angeboten. Am Samstag Abend steht die Aufführung eines Theaterstücks auf dem Programm.

Weitere Infos

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

2 Gedanken zu „Glaube – Liebe – Widerstand – Zivilcourage: Der Kampf gegen den Rechtsextremismus aus christlicher Verantwortung

Schreibe einen Kommentar zu Fritz Mielert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.