Ernst-Bloch-Chor Tübingen
»Unruhe und Wachtraum« – ein utopisches Konzert

Fr, 31. März 2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Hospitalhof
Wichtiges: Eintritt 15,- / 12,- Euro

Mit zentralen Begriffen aus Blochs Philosophie über die Utopie hat der Chor sein aktuelles Programm überschrieben: Schon immer sehnen sich Menschen nach einer besseren, gerechteren Welt und so geht es um große Aufbrüche, gesellschaftliche Veränderungen und geschichtliche Manifestationen utopischer Gedanken, aber auch um alltägliche, konkrete Utopien jeder/s Einzelnen.

Internationale Stücke zu gelungener Solidarität, Frieden und der Befreiung der Menschen aus politischen und ökonomischen Zwängen sind zu hören wie auch Lieder über gescheiterte oder destruktive Utopien.

Ein großer Teil des Abends besteht aus neuen Texten und Kompositionen, die speziell für dieses Programm geschrieben wurden.

Leitung: Anne Tübinger

Instrumental-Solisten: Dorothea Tübinger (Sax), Joni Tauscher (Git), Bland Malla (Piano)

Verschlagwortet mit: Bewegungen, Demokratie, Geschichte

Ein Gedanke zu „Ernst-Bloch-Chor Tübingen: »Unruhe und Wachtraum« – ein utopisches Konzert

  1. Der Prozess der Aus-ein-ander-setzung fazinierte uns schon als Kleinkind (z.B. Turm bauen, neu aufbauen, anders bauen, miteinander bauen). Groß geworden will man dann oft nur noch selber (Häusle) bauen, bevor man bemerkt, dass der gemeinsame gesellschaftliche Auf- und Umbau das interessantere ist.
    Ich freu mich auf das utopische Konzert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.