Dr. Nicole Hirschfelder und Luvena Kopp
#BlackLivesMatter

Di, 14. Februar 2017, 19:15 Uhr - 22:00 Uhr
Detusch Amerikanisches Institut Tübingen, Kanalstr. 3, 72072 Tübingen
Veranstalter: Heinrich Böll Stiftung, Deutsch Amerikanisches Institut Tübingen (d.a.i.), Universität Tübingen
Wichtiges: Eintritt 6,- / 3,- Euro, Mitglieder frei.

Travyon Martin, Michael Brown, Sandra Bland, Philando Castile – diese Namen stehen für strukturelle Rassendiskriminierung in Form von Polizeigewalt gegenüber Schwarzen in den USA. Die Aktivist*Innen hinter #BlackLivesMatter sind Teil einer wachsenden Bewegung in den USA, die die Anerkennung schwarzer Menschen- (und nicht mehr nur Bürger-) rechte einfordert.

Die Amerikanistinnen Dr. Nicole Hirschfelder und Luvena Kopp stellen die Entstehung von #BlackLivesMatter und einzelner Protesttechniken vor und nehmen Stellung zum Ruf nach Body Cams und der Forderung von Police Compliance.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Black History Month statt .

Verschlagwortet mit: Menschenrechte, Polizei, Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.