Ausstellung Weltreise, Werke aus dem ifa-Kunstbestand seit 1949 bis heute

Sa, 1. Februar 2014, 8:45 Uhr - 15:00 Uhr
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstraße 19 , 76135 Karlsruhe
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges: Anmeldung erforderlich

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) zeigt im ZKM/Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe die Ausstellung WELTREISE. Kunst aus Deutschland unterwegs. Aus dem Kunstbestand des ifa haben die Kuratoren Matthias Winzen und Matthias Flügge einen Überblick erarbeitet, der die wichtigsten Kunstentwicklungen in Deutschland seit 1949 nachzeichnet und rund 400 Kunstwerke von über 100 Künstlerinnen und Künstlern präsentiert.

Das Besondere an diesem Bestand ist, dass die Werke für die weltweiten Ausstellungstourneen des ifa in den letzten 40 Jahren von vielen unterschiedlichen Kuratorinnen und Kuratoren ausgesucht und erworben wurden, und sich der Bestand dadurch von geschlossenen Sammlungskonzepten der großen Museen unterscheidet. Der Rundgang durch die Ausstellung beginnt mit Werken der fünfziger Jahre (Höch, Wols, Mataré, Baumeister u. a.), kommt über Zero und Konkrete Kunst (Uecker, Piene, Mack, Glöckner u. a.) zu Fluxus (Beuys, Paik, Vostell, Rehfeldt u. a.) und zur Performance-Kunst (Horn, Rosenbach, Morgner u. a.), geht weiter mit Agitationskunst (Staeck, Butzmann), die Becher-Schule und deren Umfeld bis in die Gegenwart zu Gabriel, Hinsberg, Tillmans und Röder. Schwerpunkte sind die selbstverständliche Bedeutung von Künstlerinnen, die Gegenüberstellungen von Werken aus Ost- und West-Deutschland sowie die Geschichte der Fotografie seit 1950.

Zeitgleich zeigt das ZKM im Moment die Ausstellung „global activism“ mit einem besonderen Exponat aus Stuttgart, einem Teil des Stuttgarter Bauzauns.

Hinfahrt
Treffen am Bahnsteig 8:45 Uhr
Abfahrt Stuttgart Hbf: 9:00;
Ankunft KA Hauptbahnhof: 09:53 Uhr,
dann mit Straßenbahn ins ZKM (ist im Ba-Wue-Ticket inbegriffen, meine ich, muss man nochmal schauen;)

Führung durch die Ausstellung Weltreise, Werke aus dem ifa-Kunstbestand seit 1949 bis heute;
10:40 bis 12:00 Uhr

12:00 – 13:15 Uhr, Besichtigung weiterer Ausstellungen im ZKM oder Mittagstisch/Selbstbedienungsrestaurant im ZKM;

Rückfahrt ab ZKM 13:20
Rückfahrt Hauptbahnhof KA: 14:05; Ankunft in Stuttgart: 14:58 Uhr;

Teilnehmerzahl: 25 bis 30 Personen
Eintritt ZKM/Kombiticket fuer alle Ausstellungen für Gruppen: je 6,50 Euro (nur Weltreise je 4,-)

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.