Schlagwort-Archive: Gitarrenmusik

Rassismus
Debatte erreicht das Musikbusiness

Lady A
Zum Abspielen des Songs auf das Bild klicken

Die Contry-Gruppe Antebellum reagiert auf die antirassistische Bewegung in USA und nennt sich um.“Antebellum“ entstammt der lateinischen Umschreibung für die Zeit vor einem Krieg. Charles gebraucht den Begriff während der Betrachtung von Fotos historischer Häuser, bei einer gemeinsamen Diskussion entscheiden sich die Drei für eine Verbindung mit „Lady“ – der Bandname steht. Weil der Name an die Zeit der Sklaverei in den USA erinnere, entschuldigt sich die Band via Instagram bei ihren Fans diese Woche und nennt sich fortan Lady A.: mehr…

Frauen im Rock XVII
Lucinda Williams verbeugt sich vor Town van Zandt

Lucinda Williams "2 Kool 2 Be 4-gotten" (1998)

Die 67jährige Lucinda Williams ist eine US-amerikanische Roots-Rock- und Country-Musikerin. Erst 20 Jahre nach ihrem Debüt gelang ihr 1998 mit dem Album „Car Wheels on a Gravel Road“ der kommerzielle Durchbruch, von dem dieser Song stammt. Heute gehört sie zu den bekanntesten Vertreterinnen der Musikrichtung. 2002 wurde sie vom Time Magazine zur besten Songwriterin in den USA gewählt.

Das Lied wurde von den Fotografien von Birney Imes aus seiner Sammlung Juke Joint aus dem Jahr 1990 inspiriert. Die Fotos zeigen die Musikhallen des Mississippi-Deltas. Das Lied ist voller Geschichten von diesem Ort, gemischt mit direkten Zitaten von Graffiti und Schildern, die in diesen Räumen angebracht sind. Aber sie hatte auch ihr großes Vorbild Town van Zandt bei diesem Song vor Augen. Dieser war ein rücksichtsloser Betrunkener und ein hoffnungsloser Idealist, aber er war auch der beste texanische Songwriter unserer Zeit.

Songwriting
Brandaktuell aus Stuttgart

BRTHR - Speak Loud (When You Speak Love) Official

Die Stuttgarter POP-Gruppe BRTHR (sprich Brother) meldet sich mit diesem Song erstmalig mit einem dezidiert politischen Text zu Wort. Hinter diesem Namen stecken Philipp Eißler und Joscha Brettschneider. Zu entspannten Gitarrenriffs, die stark an den legendären J. J. Cale erinnern, singen sie Verse wie diesen:

“Mad men preaching hate, like it’s 1933 / Where’s the truth? It is yet to be found / Speak loud when you speak love”.
Sie wollen sich den aktuellen destruktiven Strömungen entgegenzustellen. Sie steuern damit ihren Beitrag zu der gleichnamigen Kampagne bei, die von Backseat ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es die Liebe zum Ausdruck zu bringen und das Internet nicht den Hasspredigern und Nörglern zu überlassen.

Nouvelle Vague – Eine ungewöhnliche Coverband

Nouvelle Vague - Ever Fallen In Love (Unlocked Destination)

Die beiden Bandbegründer der Coverband Nouvelle Vague, Olivier Libaux und Marc Collin, waren schon vor Nouvelle Vague feste Größen in der französischen Pop- und Electronic-Musikszene.

Um eine wirkliche Neuinterpretation zu gewährleisten, sah das Konzept der beiden vor, die Songs mit jungen, musikalisch noch unverbrauchten Sängerinnen aufzunehmen. mehr…

Frauen im Rock XVI
Shana Cleveland

Shana Cleveland: Might of The Worm Moon

Shana Cleveland stammt aus Kalamazoo im US Bundesstaat Michigan. Die heute in  Seattle ansässige Sängerin, Songwriterin und Gitarristin ist sowohl für ihre Arbeit mit der Noir-Surfgruppe La Luz als auch für ihr folkloristisches Projekt Shana Cleveland & the Sandcastles bekannt. Während Vintage-Surf- und Instrumental-Rock-Stile Clevelands Musik mit La Luz beeinflussen, ist ihre Arbeit außerhalb der Gruppe entschieden anders. Ihr Akustikgitarrenstil erinnert an Künstler wie John Fahey und Robbie Basho, die „American Primitive“ Traditionalismus mit einem abenteuerlichen melodischen Sinn verbanden.  Neben ihrem Engagement in den oben erwähnten Gruppen, arbeitete sie weiter an ihren Soloprojekten und veröffentlichte 2019 „Night of the Worm Moon“.

Frauen im Rock XV
Dixie Chicks – Rebellinnen der Country-Music

Dickie Chicks
Emily Robinson, Natalie Maines, Martie Maguire

Die Dixie Chicks sind eine US-amerikanische Country-Band. Die Schwestern Emily Robison (Gitarre, Dobro und Banjo) und Martie Maguire (Geige und Mandoline) sind vielseitige Musikerinnen, die Leadsängerin Natalie Maines hat eine prägnante Stimme. Sie gründeten die Band 1989 in Dallas, Texas. Typisch für die Band ist der Satzgesang der drei Frauen. Die Dixie Chicks greifen auch gesellschaftlich strittige Themen in ihren Liedern auf. Für Irritationen bei konservativen Country-Fans sorgte bereits Goodbye Earl, ein Stück aus ihrer CD „Fly“ von 1999, das die erfolgreiche Rache zweier Freundinnen an einem prügelnden Ehemann beschreibt: mehr…

Herzlichen Glückwunsch
Zum 75. Geburtstag von Eric Clapton

Eric Clapton 2008 im Hyde Park, London
Eric Clapton 2008 im Hyde Park, London
Foto: © Majvdl / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)

Heute, vor 75 Jahren, wurde Eric Clapton in Ripley, ca. 40 km südlich von London, geboren. Zur Zeit seiner Geburt war seine Mutter gerade mal 16 Jahre alt, sein Vater, ein in England stationierter, 24-jähriger kanadischer Soldat, hatte das Land bereits verlassen. Dass Eric Clapton einer der bekanntesten und besten Bluesgitarristen werden sollte, konnte die alleinerziehende Mutter zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen.
mehr…

Ásgeir singt und spielt unter der Brücke

Ásgeir - King And Cross (Live at The Bridge)

Der achtundzwanzigjährige Singer-Songwriter Ásgeir Trausti ist in Island kein Unbekannter. Ásgeir ist der Sohn des isländischen Dichters Einar Georg Einarsson, der für Ásgeir die meisten Lieder geschrieben hat. Sein Debütalbum „Dýrð í dauðaþögn“ wurde das bestverkaufte Debütalbum Islands. Etwa 10 % der Isländer (340.000) besitzen dieses Album. Mit einer Neuauflage des ursprünglich in Isländisch gesungenen Albums und mit Björk als Labelkollegin im Rücken, gelang ihm 2014 auch international der Durchbruch („In the Silence“). Mittlerweile ist er heiß begehrt, tourt durch die ganze Welt und erklärt dabei in Interviews immer wieder so sympathisch bescheiden, dass er als Kind kaum etwas anderes zu tun hatte als Musik zu machen. Ich habe mich auf Anhieb in seine wunderschöne Stimme verliebt.

Songwriting
Dezember im Frühling – The Decemberists

The Decemberists - Rox in the box live

The Decemberists ist eine US-amerikanische Indie-Folk-Band aus Portland, Oregon, deren Name sich auf die Dekabristen und die Stimmung bezieht, die im Dezember herrscht. Die Dekabristen waren „adlige Revolutionäre“, vor allem Offiziere der russischen Armee, die am auf dem Platz vor Senat und Synode in Sankt Petersburg den Eid auf den neuen Zaren Nikolaus I. verweigerten. Damit bekundeten sie ihren Protest gegen das autokratische Zarenregime, gegen Leibeigenschaft, Polizeiwillkür und Zensur. In ihrem Song Rock in the Box aus dem Jahr 2011 aus dem Album The King is Dead singen sie:

Und du wirst keinen Cent machen
Auf dieser grauen Granitbergmine
Von Schmutz bist du gemacht und verschmutzt du wirst zurückkehren

Frauen im Rock XII
Susan Tedeschi

Tedeschi Trucks Band - "Made Up Mind" - Mountain Jam 2014

Die US-amerikanische Blues-Gitarristin, Sängerin und Songschreiberin Susan Tedeschi kommt aus einer musikalischen Familie. Geboren am 9. November 1970 in Boston, Massachusetts gründete sie mit 15 Jahren ihre erste Band „The Smoking Section“. Sie interessierte sich früh für die Blues-Szene, machte einen Abschluss des Berklee College of Music.

Tedeschis Stimme kann man als eine Mischung aus Bonnie Raitt und Janis Joplin beschreiben, die sie beide als ihre Vorbilder nennt. Ihr Gitarrenspiel wurde von Buddy Guy, Johnny „Guitar“ Watson, Stevie Ray Vaughan und Freddie King beeinflusst. mehr…

Songwriting
Digger Barnes – Ein Leben on the road

Digger Barnes “TRAVELIN´ MAN” Music Video

Seit fünfzehn Jahren dokumentiert der Musiker Kay Buchheim unter seinem Künstlernamen und Alter Ego Digger Barnes sein Leben on the road. Vielmehr noch: Er macht die Entwurzelung eines melancholischen Reisenden zum Gegenstand seiner Musik. „Der Beruf des Cowboys ist ein verdammter Scheißberuf“, sagte er einmal in einem Interview. mehr…

Frauen im Rock (XI)
Nita Strauss

NITA STRAUSS - Pandemonium (Official Video)

Nita Strauss ist eine Ausnahmegitarristin. Seit 2014 ist Nita Strauss Mitglied in der Band von Alice Cooper und wurde von Guitar World auf Platz Eins der „10 weiblichen Gitarristen die man kennen sollte“ gewählt. Negative Äußerungen aufgrund ihres Geschlechts, hat die Musikerin bisher zum Glück nicht hinnehmen müssen. Sie selbst sagte einmal:
mehr…

Frauen im Rock (X)
Cheryl Crow

Eine der großen, aktuellen Frauen im Country- und Rockgeschäft ist Cheryl Crow. Hier mit ihrem wunderbaren Song „Strong Enough“

Sheryl Crow - "Strong Enough" - LIVE in NY 2005 (one of the best version ever!)

Strong Enough

God I feel like hell tonight
The tears of rage I cannot lie
I’d be the last to help you understand

mehr…

Frauen im Rock (V)
Sister Rosetta Tharpe

Auch Gospel Music gehört zu den Wurzeln des Rock’n’Rolls. Schwester Rosetta Tharpe war keineswegs eine andächtige Kirchensängerin. Sie war die Erste, die Gospelmusik mit fetten R’n’B-Beats versah und somit das Genre ein für alle Mal veränderte. Zudem war sie eine Gitarrenheldin erster Güte. Ihr phantasitsches Gitarrensolo in dem Song «Up Above My Head» ist ab 1:20 zu sehen und zu hören.

Sister Rosetta Tharpe - Up Above My Head

Quelle: Watson und „Projekt Woman in Rock“

Vor 50 Jahren – Woodstock Festival in der Dorfgemeinde White Lake

woodstock
Originalplakat

Auf den Maisfeldern in White Lake, NY fand vom 15. bis 17. August 1969 das legendäre Woodstock Music and Art Festival statt. (70 km von Woodstock entfernt!) Ein Jahr zuvor, am 4. April wurde Martin Luther King auf dem Balkon seines Motels in Memphis, Tennessee erschossen. Ein Welle der Gewalt erschütterte die USA. 39 Menschen kommen ums Leben. Kurze Zeit später, am 5. Juni 1968, wird der demokratische Senator Robert Kennedy, Hoffnungsträger eines liberaleren und gerechteren Amerika, ermordet. Der Vietnamkrieg tobte und das Land steckte in eine tiefe Krise – die bis heute andauert. mehr…