Friedenscamp in Sant’Anna di Stazzema findet statt – dank Ihrer Spenden

Dank Ihrer Spenden und der Förderung vom Land Baden-Württemberg und durch das Auswärtige Amt kann unser Friedenscamp für politisch interessierte Jugendliche aus Italien und Deutschland beim Gedenkort Sant‘Anna di Stazzema, Italien, auch dieses Jahr stattfinden. Gemeinsam setzten sich die jungen Erwachsenen mit der Geschichte des Orts auseinander, sprechen mit Zeitzeugen und Überlebenden. Sie lernen voneinander, entwerfen Ideen und Projekte für Menschenrechte und Demokratie, für ein friedliches Zusammenleben in Europa. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Hintergrund

Am 12. August 1944, gegen Ende des zweiten Weltkrieges, überfielen deutsche Soldaten das toskanische Bergdorf Sant’Anna di Stazzema und verübten eines der größten deutschen Verbrechen auf italienischem Boden. Bei dem dortigen Massaker ermordeten sie etwa 560 Zivilisten, darunter vor allem wehrlose Frauen und Kinder, auf erbarmungslose Art.

Wo einst grauenvolles Töten vonstatten ging, befindet sich heute ein Friedenspark mit Gedenkstätte und Museum, ganz besonders dank des jahrzehntelangen, unermüdlichen Einsatzes der wenigen Überlebenden. Es sind diese Zeitzeugen, die die Jugendlichen herzlich einladen, von ihnen persönlich ihre Geschichte zu hören sowie am Ort des Gedenkens über die Vergangenheit zu forschen, über die Gegenwart und Zukunft Europas zu diskutieren und sie bewusst mitzugestalten.

Stuttgart und das Land Baden-Württemberg sind mit dem Kriegsverbrechen auf eine besondere Weise verbunden:

– Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ermittelte 10 Jahre lang gegen 10 der mutmaßlichen Täter und löste durch die Einstellung des Verfahrens 2012 einen Justizskandal aus. Letztlich wurde so eine Anklage verhindert.

– Die AnStifter-Initiative Sant‘Anna (Stuttgart) protestierte umgehend und nahm Kontakt mit den Menschen vor Ort auf. Daraus haben sich intensive freundschaftliche Beziehungen entwickelt.

– Die Landesregierung nahm sich nach der Verleihung des AnStifter-Friedenspreises 2013 des Themas an und unterstützt die Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte und den Überlebenden durch Förderung von Gestaltungsmaßnahmen und Jugendbegegnungsmaßnahmen (Gemeinsame Erklärung 2017).

Bereits zwei Mal konnte unser Friedenscamp beim Gedenkort Sant’Anna di Stazzema stattfinden. Am 12. August 2019 jährt sich das Massaker von Sant’Anna di Stazzema zum 75. Mal.

1 Gedanke zu „Friedenscamp in Sant’Anna di Stazzema findet statt – dank Ihrer Spenden

Kommentare sind geschlossen.