75 Jahre Massaker der Waffen-SS in Sant‘Anna di Stazzema
Zum dritten Mal deutsch-italienisches Friedenscamp (Campo della Pace)

2019-08-12 Sant’Anna mit Gastgebern u. Gästen. Foto: E. Frasch

„Nie wieder Sant’Anna“ – Pressemitteilung zum Friedenscamp – 75 Jahre Massker von Sant’Anna

Am 12. August 2019 jährte sich das Massaker von Sant‘Anna di Stazzema zum 75. Mal. Damals waren ca. 560 Frauen, Kinder, ältere Menschen von Männern der Waffen-SS auf grausame Weise ermordet worden. Dieser Jahrestag verlieh dem nun zum dritten Mal veranstalteten deutschitalienischen Friedenscamp (Campo della Pace) ein besonderes Gewicht. Es ist Teil eines 2017 gemeinsam vom Land Baden-Württemberg und der Gemeinde Stazzema (Toskana) beschlossenen Jugendbegegnungsprogramms. Vom 3. bis 14. August 2019 kamen junge Erwachsene aus Deutschland und Italien in Pruno und Sant’Anna di Stazzema (Toskana, Italien) zusammen, um sich mit der Geschichte der deutschen Besatzung Italiens und dem SS-Massaker von Sant’Anna di Stazzema am 12. August 1944 auseinanderzusetzen.

Begleitet wurden die 16 Teilnehmenden während des zehntägigen Projekts durch ein deutsch-italienisches Team. Ein Historiker, eine Künstlerin und zwei Pädagoginnen organisierten ein vielseitiges Programm. Entlang historischer Pfade wanderte die Gruppe gemeinsam zu dem Bergdorf Sant’Anna di Stazzema. Es fanden mehrere Begegnungen mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen statt. In Kunstworkshops wurden verschiedene Textilien mit Motiven wie dem Kinderreigen von Sant‘Anna und Porträts von Überlebenden gestaltet. Zum Abschluss des Friedenscamps wirkten Teilnehmende an den Gedenkfeierlichkeiten mit, am Vorabend-Gedenken mit einem selbst geschriebenen Lied-Beitrag(„Last uns aufstehen für ein Nie Wieder!“), an der offiziellen Gedenkfeier mit einem von einer Deutschen und einem Italiener vorgetragenen Text.

Unterstützt wird das Friedenscamp u.a. vom Land Baden-Württemberg und der Gemeinde Stazzema. Finanzielle Förderung erhält das Gesamtprojekt privaten vom Auswärtigen Amt, dem Kultusministerium Baden-Württemberg und der Landeszentrale für politische Bildung sowie von privaten Spendern. Projektpartner sind die Naturfreundejugend Württemberg, die Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e. V., die AnStifter Stuttgart e. V. sowie die Associazione Martiri di Sant’Anna (Vereinigung der Opfer von Sant‘Anna) der Spendern, der Associazione Martiri di Sant’Anna und dem Parco Nazionale della Pace sowie dem Museo storico della Resistenza (Sant’Anna di Stazzema).

Das langfristig angelegte Friedenscamp-Projekt, bei dem junge Menschen aus Deutschland und Italien sich umfassend mit den Verbrechen des Nationalsozialismus und dem Faschismus insgesamt auseinandersetzen, aber auch über die Bedeutung von Frieden und einem vereinten Europa reflektieren, soll den Austausch junger Menschen beider Länder verstärken und das Interesse fördern, die Zukunft eines auf Menschenrechten, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie beruhenden Europa aktiv mitzugestalten.

Liedtext (Auszug/ vorgetragen von zwei Teilnehmenden am 11.8.2019 in Sant‘Anna):
„Since one week we are together
to get to know each other better
we talked, we laughed and we cried
and grew inside
It doesn‘nt matter you‘re from
it‘s one world to which we belong.
Leave the hate behind
create an open mind

Let‘s stand up for a never again!“

Links:

„Since one week we are together
to get to know each other better
we talked, we laughed and we cried
and grew inside
It doesn‘nt matter you‘re from
it‘s one world to which we belong.
Leave the hate behind
create an open mind

Let‘s stand up for a never again!“

2019-08-12 Sant’Anna mit deutschem Botschafter, Viktor Elbling. Foto: E. Frasch

 

 

Links:

www.tagesschau.de/ausland/ns-massaker-101.html
https://www.fr.de/panorama/santanna-stazzema-grauen-stille-12902296.html
www.dw.com/de/75-jahre-nach-dem-ss-massaker-die-botschaft-der-kinder-von-santanna/a-49963714
www.dw.com/de/friedenscamp-gegen-den-hass-nie-wieder-santanna/a-49885960
www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ss-massaker-in-der-toskana-anna-wurde-nur-20-tagealt.1493df81-34ff-4c23-b901-89dbe5b04cb5.html?reduced=true
www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ss-massaker-in-italien-jaehrt-sich-toeten-war-ihnen-nicht grausam-genug.b20c930a-d99e-4d1e-9d85-747722421a25.html (gebührenpflichtig)
www.tagblatt.de/Nachrichten/Mit-Friedenscamps-gegen-das-Vergessen-kaempfen-412058.html