Städtisches Lapidarium

Adresse
Mörikestr. 24/1
70178 Stuttgart
Deutschland


Kommende Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen an diesem Ort

Vergangene Veranstaltungen

Keine Kategorien
Do, 24. August 2017, 18:30 Uhr
Literatur im Lapidarium: Eunike Engelkind: Frida Kahlo – Wozu brauche ich Füße, wenn ich Flügel habe
Kostenbeitrag 10,- Euro
Veranstalter: Die AnStifter in Kooperation mit dem Stadtmuseum Stuttgart
Keine Kategorien
Do, 7. September 2017, 18:30 Uhr
Literatur im Lapidarium: Barbara Stoll: Kassandra – Rezitation mit Klangperformance
Kostenbeitrag 10,- Euro
Veranstalter: Die AnStifter in Kooperation mit dem Stadtmuseum Stuttgart
Keine Kategorien
Do, 7. Juni 2018, 18:30 Uhr
Zum 175. Todestag: Friedrich Hölderlin
Kostenbeitrag 10 Euro
Veranstalter: Die AnStifter, Städtisches Lapidarium
Keine Kategorien
Do, 19. Juli 2018, 18:30 Uhr
Barbara Stoll und Katja Uffelmann: Herbstmilch
Eintritt 10,- Euo
Veranstalter: Die AnStifter, Stadt Stuttgart

Do, 26. Juli 2018, 18:30 Uhr
Barbara Stoll und Katja Uffelmann: Blühender Unsinn
Eintritt 10,- Euro
Veranstalter: Die AnStifter, Stadt Stuttgart

Do, 2. August 2018, 18:30 Uhr
Timo Brunke: Orpheus downtown
Eintritt 10,- Euro
Veranstalter: die AnStifter, Stadt Stuttgart

Do, 23. August 2018, 18:30 Uhr
Eunike Engelkind: Frida Kahlo – Wozu brauche ich Füße, wenn ich Flügel habe?
Eintritt 10,- Euro
Veranstalter: Die AnStifter, Stadt Stuttgart

Fr, 2. August 2019, 18:00 Uhr
Literatur im Lapidarium : Ein Abend für Roda Roda mit Barbara Stoll, Frank Ackermann und Frank Eisele
Kostenbeitrag: je 12 Euro
Veranstalter: Die Anstifter
1 2

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.