Zu Gast in Stetten
Friedenspreisträgerin Fatuma Abdulkadir Adan aus Kenia

So, 11. September 2016, 11:00 Uhr
Haus der Familie Kögel, Heidenäcker 1, 71394 Kernen-Stetten
Veranstalter: Allmende Stetten
Wichtiges: Bitte telefonisch anmelden 07151/368806

Der Stuttgarter Friedenspreis der AnStifter ging 2011 an die kenianische Friedensaktivistin Fatuma Abdulkadir Adan.

Die 38-jährige Anwältin kämpft für Frieden in der Region Marsabit im Norden Kenias, die seit Generationen von blutigen Konflikten zwischen verschiedenen Volksgruppen zerrissen ist. Und sie kämpft für mehr Rechte für Frauen, die in der patriarchalisch und muslimisch geprägten Gesellschaft in Marsabit wenig zu melden haben. Sie tut das mit viel Witz, Geschick und – mit Fußball. Und zwar für Jungs und für Mädchen. Nach dem Motto der von Frau Adan gegründeten Hilfsorganisation HODI (Horn of Africa Development Initiative), das auf vielen T-Shirts zu finden ist: „Wir zielen, um Tore zu schießen, nicht um zu töten“. („Shoot to score, not to kill“).
Im November 2011 war sie bei der Allmende bei einer beeindruckenden Veranstaltung im Evangelischen Gemeindehaus zu Gast. Nun kommt sie im Rahmen eines Deutschlandbesuches erneut nach Stetten und berichtet von der aktuellen Situation in ihrem Heimatland und von ihren Projekten – bei einem Treffen im Garten der Heidenäcker 1 (oberhalb der Pommerstraße).

Verschlagwortet mit: Afrika, aktuelle Politik, Krieg & Frieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.