Winfried Wolf
Abgrundtief + bodenlos – Stuttgart 21, sein absehbares Scheitern und die Kultur des Widerstands

Mi, 18. April 2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Club Manufaktur, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf
Veranstalter: Attac Regionalgruppe Schorndorf
Wichtiges:

Trotz enormer Kostenerhöhung wird stetig weiter gebaut. Dies seit Jahren. Ebenfalls seit Jahren gehen die Gegner auf die Straße. Viele Fachleute, die sich der Bewegung gegen das Großprojekt angeschlossen haben, liefern stets aktualisierte Alternativen wie zuletzt die Ausarbeitung „Umstieg 21“. Für Aus- und Umstieg demonstrieren die Bürger*innen weiterhin jeden Montag auf dem Schlossplatz in Stuttgart.

Als Kenner der Materie gibt der Verkehrsexperte Winfried Wolf Einblicke in die Interessen von Autoindustrie und Flugverkehrslobby. Er erläutert, warum Stuttgart 21 eine mehrfach zerstörerische Wirkung entfaltet: die Höhe der Kosten, der Kapazitätsabbau, die Umschichtung dringend notwendiger Gelder für den Schienenverkehr … Er beantwortet die Frage, warum dennoch weitergebaut wird. Wie kann es sein, dass dieses republikweit bekannte Großprojekt partout nicht am Widerstand der Bürger*innen scheitern darf ?

Winfried  Wolfs Buch erschien am 15. Januar 2018 in erweiterter und aktualisierter Neuauflage. Sein Werk ist die erste Veröffentlichung, die in umfassender Weise das Großprojekt darstellt, dessen Schwächen analysiert und die weiter anhaltende Bürger*innenbewegung gegen Stuttgart 21 vorstellt. Bereits 1995 veröffentlichte er das erste Buch überhaupt zu Stuttgart 21. Weitere drei Bücher zum Thema folgten in der Zeit von 2011 – 2013 als Mitherausgeber. Wolf ist Chefredakteur der Zeitschrift Lunapark21 und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von attac.

Verschlagwortet mit: Ökonomie/Wirtschaft, Stuttgart 21, Umweltschutz/Ökologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.