Was kostet die Welt? Nachhaltigkeit zwischen Biodiversität und Geo-Engineering

Mo, 30. November 2015, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Haus der katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart
Veranstalter: IZKT der Uni Stuttgart
Wichtiges: Um Anmeldung wird gebeten: Anmeldungen@izkt.uni-stuttgart.de

Mit Prof. Michael Ahlheim (Universität Hohenheim), Prof. Franz Brümmer (Universität Stuttgart) und Dr. Franziska Düngen (Universität Kassel)

Nachhaltigkeit scheint nicht ohne Zielkonflikte möglich: Wind- und Wasserkraftanlagen erzeigen z.B. „grünen Strom“, bedeuten aber auch einen erheblichen Eingriff für Tiere, Pflanzen und Menschen. Der Schutz von Natur und Umwelt ist offensichtlich nicht immer im Gleichklang möglich. Welcher der beiden Faktoren soll aber im Zweifelsfall stärker gewürdigt werden? Welche Vorstellungen von Natur und Umwelt haben wir – und welchen Preis sind wir bereit, für diese Vorstellung zu bezahlen? Unser Planet: eine beliebig gestaltbare Ressource oder ein fragiler Organismus? Kann und soll der Wert schöner Landschaften und seltener Tierarten in Geld beziffert werden – oder ist schon eine solche Frage Folge eines fehlgeleiteten Denkens?

Im Rahmen der Gesprächsinitiative „Nachhaltige Lebenswelten“, veranstaltet vom IZKT der Universität Stuttgart und SIS e.V., in Kooperation mit dem Haus der Katholischen Kirche Stuttgart.

www.izkt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.