Sven Ullenbruch Rechtsterrorismus/NSU BW – Eine Zwischenbilanz der Arbeit des baden-württembergischen Untersuchungsausschusses
FÄLLT AUS !

Mi, 16. September 2015, 19:30 Uhr
Haus der katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Initiative NSU-Aufklärung & Die AnStifter
Wichtiges:

DIE VERANSTALTUNG FÄLLT LEIDER AUS!

Bei den seit Mitte Februar 2015 meist öffentlichen Sitzungen des Untersuchungsausschusses wurden inzwischen zahlreiche Beschäftigte von Polizei und Verfassungsschutz und Mitglieder der Naziszene gehört; sowohl zu den Kontakten und Aktivitäten des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) in Baden-Württemberg als auch zu den Umständen der Ermordung der Polizeibeamtin M. Kiesewetter im Jahr 2007 in Heilbronn.

Der freie Journalist Sven Ullenbruch besucht die Sitzungen des Ausschusses regelmäßig. Er wird einen Überblick über die bislang behandelten Themenkomplexe geben und hervorheben, welche Fragen nach wie vor offen sind und nach der am 21. September endenden Sommerpause noch zu behandeln sein werden.

Verschlagwortet mit: Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.