Prof. Dr. Eckart Olshausen
Die beiden Tyrannenmörder von Athen, Harmodios und Aristogeiton – Gesinnungs- oder Beziehungstäter?

Sa, 27. Januar 2018, 10:30 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges: Eintritt 8,- Euro inkl. Kaffee/Brezeln oder Hefezopf

Schon Zeitgenossen – wie spätere Generationen in Athen durchwegs – haben die beiden Tyrannentöter als Kämpfer für die Demokratie gefeiert; aber schon sehr bald hatte der Historiker Thukydides seine Zweifel in diese allgemeine patriotische Euphorie hineingetragen und ihren Tyrannenmord als paiderastische Beziehungstat gewertet. Mit diesem Vortrag versuche ich etwas Licht in diesen Wertungsdschungel hineinzubringen.

Eckart Olshausen war bis zu seiner Emeritierung Professor für Alte Geschichte am Historischen Institut der Universität Stuttgart.

Verschlagwortet mit: Ethik, Geschichte, Gesellschaft, Philosophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.