Nuclear Lies

Mo, 4. Mai 2015, 19:30 Uhr
Uni Hohenheim, Schloss, Schloß Hohenheim 1, 70599 Stuttgart
Veranstalter: Stuttgart Open Fair, Indien AntiAtom, Grüner Tisch & Global Campus
Wichtiges:

HS 4, Westflügel Erdgeschoss

Der 72-minütige Film, „Nuclear Lies“, zeigt die furchtbaren Missstände, Lügen und Polizeigewalt rund um Nuklearanlagen wie jene in Koodankulam, die Opfer und ihre Notlage, die von der indischen Regierung verantwortet wird. Er führt uns durch die Dörfer, die rund um die bestehenden Problem-Reaktoren, die hoch verstrahlten Minen, Aufbereitungsanlagen und die geplanten Mega-Nuklearanlagen, liegen. Der Film nimmt die Stimmen der Betroffenen und ihren Kampf ums Überleben auf.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Stuttgart Open Fair Jugendfilmreihe statt. Nach dem Film haben wir Zeit für ein Gespräch mit VertreterInnen der Initiative „Indien AntiAtom“, die Anfang des Jahres in Indien waren. Gemeinsam wollen wir über soziale Bewegungen hier und anderswo sprechen.

Lageplan:
https://www.uni-hohenheim.de/lageplan
Zum Hörsaal 4:
https://www.uni-hohenheim.de/88527?state=wsearchv&search=3&raum.rgid=4337

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.