„Me wejnt! Ich her weit a gewjn“ – jüdische/jiddische Lyrik

So, 9. November 2014, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Arbeiterbildungszentrum ABZ Stuttgart, Bruckwiesenweg 10, 70327 Stuttgart
Veranstalter: Buch & Plakat
Wichtiges:

Erinnern statt vergessen – zum Jahrestag der Reichspogromnacht:

„Me wejnt! Ich her weit a gewejn“

Vergessene jüdische/jiddische Lyrik vorgetragen von Barbara Stoll, jeweils eingeleitet von Monika Lange-Tetzlaff und Robert Tetzlaff.
Die Gedichte stellen Steine der Erinnerung dar und werden gesetzt für Mordechaj Gebirtig, Jizchak, Katzenelson, Leopold Marx, Rajzel Zychlinski, Lajzer Ajchenrand, Josef Rogel, Abraham Sutzkever, Hirsch Glik und Selma Meerbaum-Eisinger (1924 – 1942).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.