Lutz Dammbeck
OVERGAMES

Di, 10. Mai 2016, 19:00 Uhr
Atelier am Bollwerk, Hohe Str. 26, 70176 Stuttgart
Veranstalter: Kino Atelier am Bollwerk, in Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Kunstverein
Wichtiges: Eintritt 12,-/ 10,50 Euro

OVERGAMES – Deutschland 2015,
Regie, Buch: Lutz Dammbeck,
164 Min.

„Das war eine Zusammenfassung von Spielen, die aus der amerikanischen Psychiatrie kamen“, so der Moderator Joachim Fuchsberger 2004 in der Talkshow Anne Will über seine Sendung „Nur nicht nervös werden“, die Anfang der 60er Jahre als erste Spielshow im westdeutschen Fernsehen lief. Auf die Frage, wie viele Patienten zugeschaut hätten, antwortet er: „Eine verrückte, eine psychisch gestörte Generation.“

Die Antwort des Fernsehmoderators bildet den Ausgangspunkt der filmischen Recherche von Lutz Dammbeck: Welche psychologischen und strategischen Funktionen hatten Spielshows im Rahmen des amerikanischen Re-Education Programms in Westdeutschland? Dammbeck forscht in OVERGAMES nach den Wurzeln von Gameshows und zeigt die Identitätssuche einer traumatisierten Nation. OVERGAMES ist ein Film über unterhaltsame wie ernste Spiele, Therapien zur Um- und Selbstumerziehung sowie die Ideengeschichte einer permanenten Revolution.

Weitere Infos hier.

Verschlagwortet mit: Nationalsozialismus, Psychologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.