Jürgen Wagner
Deutschlands Großmachtambitionen

Di, 15. September 2015, 19:00 Uhr
Linkes Zentrum Lilo Herrmann, Böblinger Str. 105, 70199 Stuttgart
Veranstalter: Linkes Zentrum Lilo Herrmann
Wichtiges:

Mal aggressiv, mal zuckersüß – Die Forderung nach mehr (kriegerischer) deutscher Verantwortung in der Welt sind seit der Münchner Sicherheitskonferenz 2014 bei jeder möglichen Gelegenheit zu vernehmen. Nicht subtil, sondern offensiv und teils skrupellos setzt das die Bundesregierung um: Bei der Einmischung in den Ukraine-Konflikt, durch das Ausbluten der griechischen Bevölkerung oder bei der europäischen Flüchtlings(kriegs)politik.

Rückdeckung und aktive Mitwirkung erhalten die Herrschaften aus dem Präsidentenpalast (Gauck) und unter der Reichstagskuppel (Merkel, von der Leyen). Ausgearbeitet wurde dieser Schwenk zu einer (noch) aggressiveren Weltmachtpolitik in dem Projekt „Neue Macht – Neue Verantwortung“ in das ein breiter Querschnitt der deutschen Eliten eingebunden wurde und das seither maßgeblich Deutschlands außen- und sicherheitspolitischen Kurs bestimmt.

Jürgen Wagner, Politikwissenschaftler und Vorstandsmitglied bei der Informationsstelle Militarisierung (IMI), analysiert und beobachtet seit Jahren die sich verändernde Rolle Deutschlands. In bereits mehren Studien (u.a. einsehbar bei www.imi-online.de) hat Jürgen die verschiedenen Facetten der deutschen Großmachtpolitik intensiv beleuchtet. Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit ihm.

Verschlagwortet mit: Krieg & Frieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.