Jürgen Grässlin
Den Tod bringen Waffen aus Deutschland

Mo, 10. November 2014, 19:00 Uhr
Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Veranstalter: Neuer Montagskreis
Wichtiges: Anmeldung erforderlich: anmeldung@neuer-montagskreis.de

Seit Jahren zählt Deutschland zu den fünf größten Rüstungsexporteuren der Welt. Die Entscheidung der Bundesregierung, Waffen an die Kurden im Irak zu liefern, wird heftig diskutiert. Hinzu kommt der Streit um die Frage des Verbots zahlreicher Rüstungsexporte durch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD).
Der Freiburger Publizist und Friedensaktivist Jürgen Grässlin ist seit Jahren der bekannteste Kritiker der deutschen Waffenexporte und hat zahlreiche Sachbücher zu den Rüstungsexporten deutscher Unternehmen veröffentlicht, zuletzt das „Schwarzbuch Waffenhandel“. Er ist Sprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) und der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“.

Verschlagwortet mit: Krieg & Frieden

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.