Gemeinsame Tagung der AnStifter und des Forschungsprojekts PODESTA
Gesellschaftspolitische Diskussionen in Kontext rechter Konjunkturen

Sa, 16. November 2019, 9:00 Uhr
Lern- und Gedenkort Hotel Silber, Dorotheenstr. 10, 70173 Stuttgart
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges:

Wie wir leben wollen und überhaupt noch diskutieren können. Gesellschaftspolitische Diskussionen in Kontext rechter Konjunkturen
Gemeinsame Tagung der Anstifter und des Forschungsprojekts PODESTA (Uni Tübingen) in Kooperation mit der Uni Jena und dem Haus der Geschichte Stuttgart

Tagungsort: Lern- und Gedenkort Hotel Silber, Stuttgart, Dorotheenstraße
Anmelden Stuttgart: peter-grohmann@die-anstifter.de
Anmelden Auswärtige: gisela.mackenroth@izew.uni-tuebingen.de

Samstag 16. November 2019, offen ab 9:00 h

10:00 – 12:00
Panel 1 – Einführung: Konflikte in der Stadt und ihre Aneignung von Rechts
Perspektive des Projekts PODESTA
Struktur eines Rechtsrucks in der Stadt, Zusammenhang zur Demokratiekrise, Vorstellung der Mikrokonflikte (Bsp.: Wohnen/Mieten und Stimmungswandel im Quartier, Diesel-Demos) Dr. Peter Bescherer, Dr. Anne Burkhardt, Gisela Mackenroth, Dr. Luzia Sievi, Dr. Robert Feustel (Universität Jena und Universität Tübingen)
Kommentare Wohnungspolitik: Tom Adler (Bündnis Recht auf Wohnen, Linke)
Verkehrspolitische Konflikte Peter Erben (Bürgerinitiative Neckartor)
Sozial-Ökologische Perspektiven in Zeiten rechter Konjunkturen: Hannes Rockenbauch (SÖS)
12:00 bis 13:00
Mittagspause
13:00 bis 14:00
Panel 2: Rechte Angriffe auf urbane Liberalität – das Beispiel „Demo für alle“
Vortrag zur „Demo für alle“ Dr. Katharina Hajek (Politikwissenschaftlerin Universität Koblenz-Landau)
Kommentar Joachim Stein (Weissenburg Zentrum LSBTTIQ Stuttgart)
14:00 bis 14:30
Kaffeepause
14:30 bis 16:00
Panel 3: Podiumsdiskussion – Starke Wertungen von und gegenüber rechten Positionen in
gesellschaftspolitischen Diskussionen
Inhaltliche Einführung und Moderation durch Vertreterin Podesta (Teilprojekt Tübingen)
Peter Grohmann (AnStifter) Friederike Hartl, (Stadtjugendring, Bildungsreferentin)
Stammtischkämpfer*in/Aufstehen gegen Rassismus Joe Bauer (Vernetzung in Stuttgart)

Formlose Anmeldung notwendig / begrenzter Platz

Eintritt frei Aber gern eine Spende für’s Projekt „Jetzt reicht’s“ auf das AnStifter-Konto bei der GLS
IBAN: DE31 4306 0967 7000 5827 01

Mehr: http://podesta-projekt.de/projektbeschreibung/ + www.die-anstifter.de/

Verschlagwortet mit: PODESTA, Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus, Rechtspopulismus