Fachkräftebedarf und Willkommenskultur – Impulse für eine nachhaltige Migrations- und Arbeitsmarktpolitik

Mi, 25. Juni 2014, 9:00 Uhr - 16:00 Uhr
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung & Wirtschaftsförderung Stuttgart
Wichtiges:

Fachkonferenz

Die Sicherung des Fachkräftebedarfs ist eine der größten wirtschaftlichen Herausforderungen in Deutschland. Allein in der Region Stuttgart können im Jahr 2014 rund 63.000 Stellen nicht besetzt werden. Dieser Situation müssen Länder und Regionen einerseits durch gesteuerte Zuwanderung aus dem Ausland, und andererseits durch verbesserte Chancen zur Arbeitsmarktintegration von hier lebenden MigrantInnen begegnen. Welche Ansätze gibt es hierfür auf der politischen, rechtlichen und regionalen Ebene? Was hält internationale Fachkräfte bislang davon ab, sich längerfristig in Deutschland niederzulassen? Kann die Attraktivität für internationale Fachkräfte durch den Aufbau einer Willkommenskultur gesteigert werden?

Diese Fragen sollen mit VertreterInnen von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert werden.

Anmeldung

Map Unavailable

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.