Europäischer Antiamerikanismus in der Ära Trump

Mo, 24. Juni 2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Kulturzentrum Merlin, Augustenstr. 72, Stuttgart
Veranstalter: Emma & Fritz in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung
Wichtiges:

Die Aversion in der (west)europäischen Öffentlichkeit gegenüber Donald Trump ist nicht nur verständlich, sondern auch berechtigt. Aber Trump – der prototypische ungehobelte Amerikaner – ist auch eine willkommene Figur, um den endgültigen und langersehnten Befreiungsschlag der (West)Europäer den USA gegenüber zu bewerkstelligen.
Andrei S. Markovits
(Arthur F. Thurnau Professor
Karl W. Deutsch Collegiate Professor of Comparative Politics and German Studies
Professor of Political Science
Professor of Germanic Languages and Literatures
Professor of Sociology
The University of Michigan, Ann Arbor)
Verschlagwortet mit: Antiamerikanismus, Trump, USA
Map Unavailable

Über Mich

"Mich" ist ein Pseudonym, das eigentlich "Mir" heißen sollte. Als Personalpronomen. Aber da ist mir der Akkusativ mit dem Dativ durchgegangen. Alle Beiträge von mir - also von "mich" - geben nicht die Meinung der Anstifter und oft sogar noch nicht einmal meine eigene wieder.